CORONAVIRUS UPDATE: Wir liefern wie gewohnt. In seltenen Fällen gibt es geringfügige Verzögerungen.

 

Tapezierwerkzeuge im Detail: Tapezierrolle

Die Tapezierrolle, die auch unter den Begriffen Tapetenroller, Tapezierwalze, Tapeten-Andrückroller oder Andrückwalze zu finden ist, kann alternativ zur Tapezierbürste zum Andrücken und Glattstreichen der Tapetenbahn eingesetzt werden.

Sie ist bei Tapeten mit sensiblen Oberflächen, die empfindlich auf Bürstenstriche reagieren, das Tapezierwerkzeug der ersten Wahl. Dazu gehören u.a. jede Art von Folien Tapeten wie Metall Tapeten und Effekt Tapeten, verschiedene Textil Tapeten (Flock Tapeten) oder besonders feine und dünne Papier Tapeten (Seidenpapier).

Tapezierrolle - Ausführung

Die Tapezierwalze hat einen kurzgehaltenen Kunststoffgriff, der in vielen Farben angeboten wird und oftmals über ein Loch zur hängenden Aufbewahrung verfügt. Alternativ stehen Modelle mit einem lackierten Holzgriff zur Auswahl.

Der Griff hält einen beweglichen, L-förmigen Metallbügel (Einarmbügel) mit gängigen Stärken von 6 oder 8 mm, der wiederum zur Befestigung (Steck- oder Schraubverbindung) der Rolle oder Walze dient, die eine Breite zwischen 15 und 20 cm vorweisen kann. Die Walze setzt sich aus einem Rollenelement mit Hohlraum, das meist aus Kunststoff gefertigt ist, und einer Ummantelung aus Materialien wie Moosgummi, PU-Schaum, Kautschuk oder Silikon zusammen. Die Stärke der Ummantelung zeigt sich dabei je nach Modell ebenso unterschiedlich wie der Walzendurchmesser. Die Oberfläche ist glatt und geschlossen.

Tapezierrolle5ac1097ee4841

Die Rolle kann bei Bedarf (z.B. Verschmutzung, Verschleiß) ausgetauscht werden und ist im Handel separat nachzukaufen. Auch die Walze ist in verschiedenen Farben von klassischem Weiß bis Sonnengelb oder Nachtblau erhältlich.

Der Preis für das Tapezierwerkzeug bestimmt sich nach Materialqualität und Verarbeitung, weshalb eine Preisspanne zwischen 5 und 50 Euro nicht ungewöhnlich ist. Moosgummi-Rollen sind generell teurer als PU-Schaumrollen, da Moosgummi eine weichere, nachgiebigere und somit schonendere Behandlung von sehr sensiblen Tapetenoberflächen erlaubt. Silikon-Rollen werden im Profi-Handwerk gerne verwendet und sind dementsprechend hochpreisiger. Preislich macht es ebenfalls einen Unterschied, ob es sich um einen Kunststoffgriff oder einen stabilen Holzgriff handelt.

Für den DIY-Gelegenheitstapezierer tut es aber ein günstiges Modell, das jedoch folgende Qualitätskriterien aufweisen sollte:

  • Der Bügel muss sowohl fest in der Griffhalterung als auch in der Walzenhalterung sitzen. Nichts ist schlimmer, als wenn der Bügel während dem Arbeiten hin und her schwimmt und das Andrücken oder Glattstreichen zur Tortur werden lässt.
  • Auch ein Mindestmaß an Bruchsicherheit muss bei Kunststoffgriffen gegeben sein, damit sie länger als eine Bahn durchhalten.
  • Die Rolle bzw. das Walzenmaterial darf keine Beschädigungen aufweisen, da sie ansonsten an der Oberfläche hängenbleiben kann, was gerade bei strukturierten Tapeten oder Oberflächen aus Naturmaterialien ungünstig ist.

Anwendung der Tapezierrolle

Von der Vorgehensweise beim Anbringen der Tapetenbahn unterscheiden sich Tapezierbürste und Tapezierrolle nur in einem wesentlichen Punkt und der heißt „Druck“. Durch die Rolle ist man dazu geneigt, mehr Druck auf die Bahn auszuüben, als benötigt. Deshalb: Nur so viel Druck wie nötig, bei Prägetapeten ist der Druck so gering wie möglich zu halten, damit das schöne Strukturmuster nicht zur platten Attitüde wird.

Die Tapetenbahn wird an der markierten Lotlinie oder fortlaufend zur vorangegangen Bahn angesetzt und mit der Tapezierrolle leicht und punktuell angedrückt, um eine erste Grundhaftung zu erzielen, so dass eine akkurate Ausrichtung unproblematisch erfolgen kann.

Das Glattstreichen oder treffender gesagt Glattrollen sollte Stück für Stück, von oben nach unten und von der Mitte zu den Rändern hin erfolgen. Etwaige Luftblasen und Falten lassen sich so entfernen und die Tapete kann sich optimal und ohne optische Einbußen mit dem Untergrund verbinden.

Gelingt das Herausrollen von größeren Blasen nicht, dann sollte die Bahn von der Seite oder von unten noch einmal ein Stück weit gelöst werden, damit die überschüssige Luft entweichen kann. Gleiches gilt auch für Falten, die sich gebildet haben.

Reinigung und Aufbewahrung der Tapezierrolle

Ob farbig oder weiß - Die Rolle sollte immer sauber, frei von Flusen und Schmutzpartikeln sein. Das ist ganz wichtig, denn Schmutz kann auf der Oberfläche richtig kratzen und Schaden anrichten. Auch Kleisterspuren sind unbedingt zu vermeiden. Wenn es doch mal passiert, ist der Kleister mit einem feuchten Tuch sofort zu entfernen. Die Walze sollte an der betreffenden Stelle erst einmal trocknen, bevor sie zur Anwendung kommt.

Tapezier-Rolle

Das trockene Entfernen von Schmutzpartikeln und Flusen auf der Tapezierrolle ist mit einem Trick möglich, denn Tücher bleiben oft an der Walzen-Oberfläche hängen bzw. gleiten nur schlecht darüber. Nehmen Sie ein Stück transparente Frischhaltefolie oder ein durchsichtiges, einseitiges Klebeband zur Hand und nehmen Sie damit den Schmutz oder die Flusen vorsichtig ab. Bei leichten Verfärbungen, tiefer sitzenden Verunreinigungen und anderen Problemfällen reinigen Sie die Walze in einer sanften Spül-Lauge mit einer weichen Bürste und lassen sie danach vollständig trocknen. Mitunter ist der Austausch der Walze die schnellere und effektivere Lösung, wenn es sich um stärkere Verschmutzungen oder gar Verfärbungen handelt.

Kontrollieren Sie nach dem Tapezieren die Walzenoberfläche und entfernen Sie Verunreinigungen gleich. Damit die Tapezierrolle außerhalb der Benutzung nicht schmutzig oder staubig wird, raten wir, sie mit Frischhaltefolie zu umwickeln und an einem trockenen Ort aufzuhängen/abzulegen.

Exkurs: Der Nahtroller

Der Nahtroller wirkt auf den ersten Blick wie eine Miniausführung der Tapezierrolle. Doch er findet sich in mehreren Ausführungen und hat eine speziellere Aufgabe. Er dient dazu, die Nahtränder von Tapetenbahnen akkurat zu glätten, um nach dem Trocknen einen sauberen, nahtlosen und unsichtbaren Übergang zu erzielen. Dem kleinen Superhelfer haben wir einen eigenen Blog gewidmet, der ihn ausführlich erklärt.

Tapeten-Nahtroller