William Morris Tapeten

Mehr

Von William Morris vor über 150 Jahren entworfene Tapeten erfreuen sich bis heute großer Beliebtheit. Die naturnahen Muster mit britischen Touch bringen einen Hauch von Luxus in repräsentative Räume.

Filtern
66 Tapeten gefunden
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
66 Tapeten gefunden
Seite 1 von 2
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Tapete Faunus Graubraun Raumansicht
Tapete Faunus Graubraun
Tapete Faunus Graubraun
153,90 €
Tapete Sharon Grüntöne Bahnbreite
Tapete Sharon Grüntöne
Tapete Sharon Grüntöne
169,90 €
Tapete Caruso Wasserblau Raumansicht
Tapete Caruso Wasserblau
Tapete Caruso Wasserblau
167,90 €
Tapete Darcie Grüntöne Raumansicht
Tapete Darcie Grüntöne
Tapete Darcie Grüntöne
139,90 €
Tapete Wispa Mintgrau Bahnbreite
Tapete Wispa Mintgrau
Tapete Wispa Mintgrau
169,90 €
Tapete Wispa Schilfgrün Bahnbreite
Tapete Wispa Schilfgrün
Tapete Wispa Schilfgrün
169,90 €
Tapete Chateau Goldgelb Raumansicht
Tapete Chateau Goldgelb
Tapete Chateau Goldgelb
161,90 €
Tapete Despina Purpurrot Bahnbreite
Tapete Despina Purpurrot
Tapete Despina Purpurrot
153,90 €
Tapete Despina Elfenbein Bahnbreite
Tapete Despina Elfenbein
Tapete Despina Elfenbein
153,90 €
Tapete Rhea Ockergelb Raumansicht
Tapete Rhea Ockergelb
Tapete Rhea Ockergelb
125,90 €
Tapete Adina Mattgold Raumansicht
Tapete Adina Mattgold
Tapete Adina Mattgold
165,90 €
Tapete Penelope Perlgold Raumansicht
Tapete Penelope Perlgold
Tapete Penelope Perlgold
152,90 €
Tapete Faunus Taubenblau Raumansicht
Tapete Faunus Taubenblau
Tapete Faunus Taubenblau
153,90 €
Tapete Wispa Grüntöne Bahnbreite
Tapete Wispa Grüntöne
Tapete Wispa Grüntöne
169,90 €
Tapete Sani Olivgelb Bahnbreite
Tapete Sani Olivgelb
Tapete Sani Olivgelb
156,90 €
Tapete Scarlett Perlgold Raumansicht
Tapete Scarlett Perlgold
Tapete Scarlett Perlgold
154,90 €
Tapete Faunus Rot Bahnbreite
Tapete Faunus Rot
Tapete Faunus Rot
153,90 €
Tapete Adina Graublau Bahnbreite
Tapete Adina Graublau
Tapete Adina Graublau
165,90 €
Tapete Jakobine Azurblau Bahnbreite
Tapete Jakobine Azurblau
Tapete Jakobine Azurblau
165,90 €
Tapete Andastra Braunrot Raumansicht
Tapete Andastra Braunrot
Tapete Andastra Braunrot
165,90 €
Tapete Wispa Olivgrün Bahnbreite
Tapete Wispa Olivgrün
Tapete Wispa Olivgrün
169,90 €
Tapete Vatea Pastellblau Raumansicht
Tapete Vatea Pastellblau
Tapete Vatea Pastellblau
162,90 €
Tapete Tamara Blau Raumansicht
Tapete Tamara Blau
Tapete Tamara Blau
137,90 €
Tapete Denisa Blaugrau Bahnbreite
Tapete Denisa Blaugrau
Tapete Denisa Blaugrau
152,90 €
Tapete Jella Blautöne Raumansicht
Tapete Jella Blautöne
Tapete Jella Blautöne
158,90 €
Tapete Kari Beige Bahnbreite
Tapete Kari Beige
Tapete Kari Beige
175,90 €
Tapete Elodie Anthrazit Raumansicht
Tapete Elodie Anthrazit
Tapete Elodie Anthrazit
124,90 €
Tapete Frieda Ozeanblau Raumansicht
Tapete Frieda Ozeanblau
Tapete Frieda Ozeanblau
149,90 €
Tapete Benedetta Grau Raumansicht
Tapete Benedetta Grau
Tapete Benedetta Grau
154,90 €
Tapete Denisa Rot Raumansicht
Tapete Denisa Rot
Tapete Denisa Rot
152,90 €
Tapete Darcie Gelbgrün Raumansicht
Tapete Darcie Gelbgrün
Tapete Darcie Gelbgrün
139,90 €
Tapete Chateau Hellgrün Raumansicht
Tapete Chateau Hellgrün
Tapete Chateau Hellgrün
161,90 €
Tapete Denisa Grün Raumansicht
Tapete Denisa Grün
Tapete Denisa Grün
152,90 €
Tapete Despina Hellblau Bahnbreite
Tapete Despina Hellblau
Tapete Despina Hellblau
139,90 €
Tapete Despina Hellgrün Raumansicht
Tapete Despina Hellgrün
Tapete Despina Hellgrün
139,90 €
Tapete Despina Beige Bahnbreite
Tapete Despina Beige
Tapete Despina Beige
139,90 €
Tapete Darcie Maigrün Raumansicht
Tapete Darcie Maigrün
Tapete Darcie Maigrün
139,90 €
Tapete Darcie Hellblau Raumansicht
Tapete Darcie Hellblau
Tapete Darcie Hellblau
139,90 €
Tapete Faunus Blassgrün Bahnbreite
Tapete Faunus Blassgrün
Tapete Faunus Blassgrün
153,90 €
Sie haben 60 von 66 Tapeten gesehen
Mehr anzeigen

William Morris Tapeten: Der Ratgeber

„Was auch immer Sie in Ihren Räumen haben, denken Sie zuerst an die Wände, denn sie sind das, was ein Haus zu einem Zuhause macht.“ Der Schriftsteller, Künstler, Romancier, Gesellschaftsaktivist und Textildesigner William Morris war ein Eckpfeiler der „Arts and Crafts“-Bewegung, die vor allem die Innenarchitektur des viktorianischen Großbritanniens veränderte. Als Ikone seiner Zeit lehnte er die „entmenschlichenden“ Ideale und „minderwertigen“ Produkte des Industriezeitalters ab und setzte sich stattdessen für die handwerkliche Produktion ein. Seine Motive beruhen auf seiner genauen Beobachtung der Natur und sind vor allen Dingen auf pflanzliche Formen ausgerichtet. Die Natur wird in einer üppigen, aber stilisierten Art und Weise dargestellt, die sich eher mit ihren Formen beschäftigt und nicht als exakte Übertragung zu betrachten ist. Seine Tapetenentwürfe, die unter seiner Anweisung von der Firma Morris & Co. hergestellt wurden, haben nach wie vor Kultstatus.

Inhaltsverzeichnis

Wer war William Morris?

William Morris ist einer der berühmtesten Künstler und Textildesigner des 19. Jahrhunderts und eine der führenden Persönlichkeiten der „Arts and Crafts“-Bewegung. Seine Tapetendesigns mit Kultcharakter werden noch heute unter der Marke Morris & Co. hergestellt, die in die Fußstapfen der von ihm 1875 gegründeten Tapeten- und Textilfabrik tritt.

Textildesigner, Dichter und Künstler des viktorianischen Großbritannien

Der 1834 als Sohn einer wohlhabenden Familie in London geborene William Morris widmete sein Leben der Erforschung der Bereiche Design, Handwerk, Poesie und Textilproduktion und revolutionierte mit seinen Kreationen den viktorianischen Zeitgeist. Morris, der als eine der bedeutendsten kulturellen Persönlichkeiten seiner Zeit gilt, interessierte sich sehr für Politik und setzte sich für die Abschaffung der Klassenspaltung in der britischen Gesellschaft ein. Er zählte zum Beispiel zu den Gründern der Socialist League.

Gründer von Morris & Co.

Nachdem er mit der Ausstattung seines eigenen Hauses (dem berühmten „Red House“ in Bexleyheath) mit großen Wandgemälden und handgestickten Stoffen einen überraschenden Erfolg und öffentliche Anerkennung erreicht hatte, gründete William Morris 1875 die Firma Morris & Co. Im Gegensatz zum viktorianischen Großbritannien, das sich dem industriellen Fortschritt verschrieben hatte, setzte er sich für handwerkliches Können und handgefertigte Produkte ein und war überzeugt, dass Design und Produktion eng verknüpft sein mussten. Das Haus Morris & Co hatte einen tiefgreifenden Einfluss auf die Wandgestaltung, der bis weit ins 20. Jahrhundert hinein anhielt.

William Morris schuf fünfzig verschiedene Blockdrucktapeten

William Morris, der sich zeitlebens für die traditionelle Textilherstellung einsetzte, war sich der wachsenden Beliebtheit von Tapeten in der britischen Gesellschaft bewusst und beschloss, seine eigenen Modelle für Morris & Co zu entwerfen, die von englischen Gärten und Feldern inspiriert waren. Aufgrund seines Interesses an traditionellen Druck- und Färbemethoden griff er auf in Vergessenheit geratene Techniken zurück und schnitzte von Hand über 50 Druckblöcke aus Birnbaumholz für seine naturnahen, sich wiederholenden Muster. Für den Druckvorgang verwendete er dann ausschließlich natürliche Farbstoffe.

Warum wird das Werk von William Morris mit der „Arts and Crafts“-Bewegung in Verbindung gebracht?

William Morris' Bestreben, den Geist und die Fertigkeiten des mittelalterlichen Handwerks wiederzubeleben, machte ihn zu einem führenden Vertreter der „Arts and Crafts“-Bewegung. Diese britischen Kunstströmung lehnte die schlechte Qualität und Banalität der dekorativen Produkte der modernen Industriegesellschaft ab.

Die wichtigsten Einflüsse der „Arts and Crafts“-Gestaltungsreform

Die „Arts and Crafts“-Bewegung entstand nach der 1851 in London stattfindenden Weltausstellung, auf der industriell gefertigte Ornamente und Dekorationsobjekte gezeigt wurden, die von vielen als seelenlos und minderwertig empfunden wurden. Diese kritische Haltung wurde auch von Augustus Pugin und John Ruskin vertreten, die der Meinung waren, dass die industrielle Arbeitsteilung große, ungeschulte Massen armer Menschen hervorgebracht hatte. Sie setzten sich für unabhängige Handwerker ein, die in der Lage waren, die von ihnen hergestellten Gegenstände auch selbst zu gestalten.

Augenmerk auf Natur und Einfachheit der Form

Morris lehnte die übertriebenen, übermäßig verzierten und verkünstelten Waren ab, die in den Fabriken maschinell hergestellt wurden. Er war der Ansicht, dass solche Produkte „vulgär“ seien und es ihnen sowohl an Kunstfertigkeit als auch an Schönheit fehle. Er verachtete allzu akkurate, fast „fotografische“ Kunst und bevorzugte einen einfacheren Stil, der sich auf natürliche Formen konzentrierte, die mithilfe einer Palette kräftiger Farben dargestellt wurden. Sein Fokus auf handwerkliches Können inspirierte Morris dazu, jede Technik selbst zu beherrschen und jedes Material persönlich zu verstehen, bevor es in seiner Fabrik zum Einsatz kommen konnte.

Blätter, Früchte und Blumen

Als begeisterter Liebhaber der heimischen Parks und Wälder hatte Morris stets eine besondere Affinität zur britischen Flora, was sich in der Wahl seiner Muster und Motive deutlich widerspiegelt. Im Gegensatz zu der üppigen Exotik, die im viktorianischen Zeitalter vorherrschte, konzentrierte sich Morris auf gewöhnliche Pflanzen, die er in englischen Gärten und auf Feldern sah, und stellte einfache, stilisierte Blätter, Rosen (wie auf seiner allerersten Tapete „Trellis“ von 1862), Früchte oder Vögel dar, die für die britischen Inseln typisch sind.

Was sind die berühmtesten Muster der Textilien und Tapeten von William Morris?

William Morris' Mustergestaltung wird am besten durch die Tapetenmodelle „Pimpernel“, „Golden Lily“, „Strawberry Thief“ und „Willow“ repräsentiert. Sie verkörpern die „Klarheit der Form und Festigkeit der Struktur“, die seine Entwürfe zu zeitlosen Klassikern der Innendekoration machten.

Pimpernel

„Pimpernel“, das vielleicht berühmteste seiner Designs, war Grundlage einer der ersten von Morris & Co. produzierten Tapeten und schmückte Morris' eigenes Esszimmer in Kelmscott House. Es handelt sich um eine klassische Blumentapete, die große, vom Wind bewegte Blütenköpfe (der Pimpernelle) zeigt, die von einem komplexen, aber symmetrischen Hintergrund aus grünen Blättern und kleinen gelben Blüten umgeben sind.

Strawberry Thief

Der „Erdbeerdieb“, der weithin als eines der besten Werke von Morris gilt, wurde ursprünglich 1883 für einen Stoff entworfen. Die Idee zu diesem Motiv kam Morris, nachdem er Drosseln beobachtet hatte, die Früchte aus dem Gemüsegarten seines Landhauses in Oxfordshire stibitzen. Das Muster, eine eindrucksvolle symmetrische Kombination aus Erdbeeren und Drosseln, wurde ursprünglich mit dem Indigo-Druckverfahren (Morris' bevorzugter Drucktechnik) gefertigt.

Willow

Morris war stets von der romantischen Qualität der Weide angetan, einem Baum, den er oft auf seinen Spaziergängen auf dem Lande bewunderte. Ihre Blätter, Zweige und Blüten dienten als Inspirationsquelle für viele seiner Motive. Das vielleicht berühmteste und bekannteste ist das „Willow“-Muster, das er 1874 als stilisierte Darstellung von gewundenen Weidenzweigen in subtilen, eher gedeckten Farbtönen entwarf.

Golden Lily

Das einzige Motiv dieser Auswahl, das von Morris & Co produziert, aber nicht von William Morris persönlich entworfen wurde, ist „Golden Lily“, die vielleicht die dauerhafteste Repräsentation seines Stils darstellt. Dieses Muster wurde im Jahr 1897 von John Henry Dearle entworfen, der das Unternehmen nach dem Tod von William Morris (1896) übernahm. Es zeigt winzige Lilienstiele, rote Tulpen und Ranken, die in diesem zeitlosen Klassiker verflochten sind.

Was sind die beliebtesten Farben für Tapeten von Morris & Co. ?

Aufgrund seiner Vorliebe für die Darstellung der Natur Englands und seiner nostalgischen Sehnsucht nach einer romantischen Vergangenheit ist es nicht verwunderlich, dass die Muster von William Morris weiche, zarte Farbverläufe aufweisen. Er bevorzugte Grün-, Blau- und Goldtöne, die auf Temperafarben basieren und die britische Landschaft widerspiegeln.

Grün

William Morris ist vor allem als moderner Pionier bekannt, der die Natur ins Haus holte. Die Namen seiner berühmtesten Muster und Tapeten sind ein klares Zeugnis dafür. Es ist daher nicht überraschend, dass die Farbe Grün in seinen Stoffen so häufig vorkommt. Sein Werk ist eine Symphonie aus Grüntönen - von blau-grünem Verdigris bis zu gelb-grünem Chartreuse. Er beherrscht die gedämpften, natürlichen Töne, die jedem Raum eine Atmosphäre von Ruhe und Entspannung verleihen können.

Blau

Die Farbe Blau in ihrer dunkleren, eher kreidigen und gedämpften Tonalität wurde von William Morris häufig verwendet, entweder als Hintergrundfarbe (wie bei seiner berühmten „Sunflower“-Tapete) oder um die Schönheit von Frühlingsblumen und Wildblumen hervorzuheben. Da Blau als königliche Farbe bekannt ist, überrascht es nicht, dass sie auch in der Tapete des Schlosses Balmoral Verwendung fand. Heute sind viele der berühmtesten Tapeten von William Morris in diesem aussagekräftigen Farbton erhältlich.

Gold

Gold ist die Farbe, die sowohl für königlichen Glanz als auch für die spirituelle Kraft der Sonne steht. William Morris hat Gold oft verwendet, weil es eng mit anderen kostbaren Pigmenten aus einer vergangenen Ära verbunden ist. In Kombination mit Indigo, Rot und Grün kommt es immer häufiger in modernen Wiedergaben und Nachahmungen der klassischen Meisterwerke von William Morris zum Einsatz.