Das Beste für eure Reste: Tapeten-Plätzchen und -Sterne

Tapeten-Schmuck-10

Mehl, Zucker, Butter, ein Ei noch dazu und etwas Zimt…
Weihnachtsdüfte liegen in der Luft und die ersten Plätzchen sind sicher schon verspeist.
Für mich war es jedes Jahr wieder ein großes Ereignis, wenn mein Onkel mit mir für Weihnachten gebacken hat: Lebkuchen, Kokosmakronen und natürlich Ausstecherle. Die vielen verschiedenen Figuren mit den bunten Mustern aus Zuckerguss haben mir immer am besten gefallen. Vor allem sind sie immer sehr dekorativ gewesen. Einmal hatten wir unseren ganzen Tannenbaum mit Plätzchen geschmückt. Allerdings war er – bei mir kleiner Naschkatze – schnell leer gegessen.

Für dieses Jahr haben wir uns daher etwas Haltbareres überlegt. Vor allem aber ist es die weihnachtliche Rettung für eure Tapetenreste, denn Tapete ist doch wirklich viel zu schade für den Müll! Was haltet ihr von unseren Tapeten-Plätzchen?

Tapeten-Schmuck-01

Was braucht ihr dafür?

  • Schere
  • Leim
  • Schnur
  • Plätzchenausstecher
  • Und natürlich ein Stück eurer Lieblingstapete!

Tapeten-Schmuck-02

Was müsst ihr machen?

Nehmt euch ein Stück eurer Lieblingstapete und zeichnet mit einem Bleistift die Umrisse eines Plätzchenausstechers darauf. Klebt an die Rückseite ein weiteres Stück Tapete, sodass man das Muster von beiden Seiten sehen kann.

Tapeten-Schmuck-03

Tapeten-Schmuck-04

Tapeten-Schmuck-05

Tapeten-Schmuck-06

Schneidet die Form aus.

Tapeten-Schmuck-07

Um die Plätzchen aufhängen zu können, stecht ihr entweder ein Loch hinein und zieht eine Schnur hindurch oder ihr legt die Schnur gleich vor dem Zusammenkleben der Tapetenstücke dazwischen. Achtet dann aber darauf, die Schnur nicht zu zerschneiden.

Tapeten-Schmuck-08

Wenn ihr verschiedene Formen nehmt, könnt ihr euch euren eigenen bunten Baumschmuck basteln. Übrigens sind diese Plätzchen auch ganz tolle Geschenkanhänger. Mit einem Folienstift können fast alle Tapeten beschriftet werden. Fertig sind eure Tapeten-Plätzchen! Gestaltet euch dieses Jahr eure Weihnachtsgeschenke doch einmal ganz individuell mit dieser tollen Bastelidee!

Tapeten-Schmuck-09

 

Wenn man zur Adventszeit durch die Straßen der Dörfer und Städte läuft, kann man alle Fenster hell erleuchtet mit Schwibbögen und Sternen geschmückt bewundern. Auch ich schmücke jedes Jahr meine Fenster mit Weihnachtsdekoration, damit es nach außen hin schön leuchtet. Allerdings ist dieser Schmuck oft recht teuer… Wir haben uns daher dieses Jahr etwas ganz besonders Schönes und vor allem Billigeres für eure Fenster überlegt: unsere Tapeten-Sterne.

Tapeten-Fensterdeko-01

Was braucht ihr dafür?

  • Schere
  • Und natürlich ein Stück eurer Lieblingstapete!

Tapeten-Fensterdeko-02

Was müsst ihr machen?

Nehmt euch ein Stück eurer Lieblingstapete und schneidet ein quadratisches Stück zu. Faltet dieses einmal in der Mitte.

Tapeten-Fensterdeko-03

Tapeten-Fensterdeko-04

Dreht das gefaltete Stück mit der kurzen Seite zu euch und faltete es noch einmal in der Mitte.

Tapeten-Fensterdeko-05

Schneidet nun an den beiden offenen Kanten eine geschwungene Linie heraus. In die anderen beiden Seiten schneidet ihr verschiedene Muster, wie z.B. Halbkreise, Dreiecke oder halbe Ellipsen. Achtet dabei darauf, dass ihr wirklich durch alle gefalteten Lagen schneidet.

Tapeten-Fensterdeko-06

Tapeten-Fensterdeko-07

Faltet das Tapetenstück wieder auseinander.

Tapeten-Fensterdeko-08

Wenn euch der Stern so schon gefällt, könnt ihr es dabei belassen. Anderenfalls faltet ihr die Tapete erneut. Dieses Mal legt ihr jeweils die Ecke aufeinander und schneidet erneut Muster heraus, allerdings nur aus den beiden gefalteten Seiten.

Tapeten-Fensterdeko-09

Tapeten-Fensterdeko-10

Hängt den Stern mit der schönen Seite nach innen an eure Fenster. Abends sieht man von weitem dann die Umrisse des Sterns. Fertig ist euer Tapeten-Stern! Die herausgeschnittenen Muster lassen das Zimmerlicht nach außen und sorgen für die gewisse weihnachtliche Stimmung.

Viel Spaß beim Basteln eurer Tapeten-Dekoration und bis zur nächsten Idee für eure Reste

Eure Laura