Jugendstil Tapeten

Mehr

Jugendstil Tapeten sind heute so modern und angesagt wie vor über hundert Jahren. Organische, florale und figürliche Elemente und Ornamente prägen die detailverliebten Musterdesigns, die den schönen Künsten huldigen.

Filtern
81 Tapeten gefunden
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
81 Tapeten gefunden
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Tapete Sibia Schwarz Bahnbreite
Tapete
Sibia Schwarz
93,90 €
Tapete Zarabia Grau Raumansicht
Tapete
Zarabia Grau
89,90 €
Tapete Sibia Hellgrau Raumansicht
Tapete
Sibia Hellgrau
93,90 €
Tapete Sibia Hellblau Bahnbreite
Tapete
Sibia Hellblau
93,90 €
Tapete Despina Purpurrot Bahnbreite
Tapete
Despina Purpurrot
108,90 €
Tapete Havane Grüntöne Raumansicht
Tapete
Havane Grüntöne
109,90 €
Tapete Havane Brauntöne Raumansicht
Tapete
Havane Brauntöne
109,90 €
Tapete Madina Weiss Raumansicht
Tapete
Madina Weiss
75,90 €
Tapete Wispa Grüntöne Bahnbreite
Tapete
Wispa Grüntöne
108,90 €
Tapete Wispa Schilfgrün Bahnbreite
Tapete
Wispa Schilfgrün
108,90 €
Tapete Imke Gelborange Raumansicht
Tapete
Imke Gelborange
91,90 €
Tapete Imke Weiss Raumansicht
Tapete
Imke Weiss
91,90 €
Tapete Imke Rot Bahnbreite
Tapete
Imke Rot
91,90 €
Tapete Lovisa Sandgelb Raumansicht
Tapete
Lovisa Sandgelb
65,90 €
Tapete Jella Blautöne Raumansicht
Tapete
Jella Blautöne
137,90 €
Tapete Adina Graublau Bahnbreite
Tapete
Adina Graublau
137,90 €
Tapete Adina Mattgold Raumansicht
Tapete
Adina Mattgold
137,90 €
Tapete Esmeralda Creme Raumansicht
Tapete
Esmeralda Creme
65,90 €
Tapete Danne Hellgelb Raumansicht
Tapete
Danne Hellgelb
84,90 €
Tapete Cassia Zartrosa Raumansicht
Tapete
Cassia Zartrosa
66,90 €
Tapete Lomasi Azurblau Bahnbreite
Tapete
Lomasi Azurblau
65,90 €
Tapete Faunus Rot Bahnbreite
Tapete
Faunus Rot
92,90 €
Tapete Enna Graubeige Raumansicht
Tapete
Enna Graubeige
85,90 €
Tapete Penelope Perlgold Raumansicht
Tapete
Penelope Perlgold
106,90 €
Sie haben 72 von 81 Tapeten gesehen

Ratgeber Jugendstil Tapeten

Die dekorative Kunst der Jahrhundertwende, die sich als Erneuerung versteht, dabei aber gleichzeitig traditionelles Handwerk statt industrieller Massenproduktion bevorzugt, wird von Tapetendesignern aus aller Welt klassisch oder individuell interpretiert. Die Natur mit ihren organischen Formen ist Vorbild, auch die Phantasie und Werke großer Jugendstilikonen wie Gustav Klimt oder Antoni Gaudí dienen Jugendstil Tapeten als gehaltvolle Inspiration.

Inhaltsverzeichnis

Was versteht man unter Tapetenmustern im Jugendstil?

Als Jugendstil wird eine kunstgeschichtliche Epoche in der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert bezeichnet, welche die Kunst wieder in den Alltag bringt. Die Natur inspiriert diesen Stil, der durch Leichtigkeit und Eleganz begeistert.

Kunstgeschichtliche Epoche

Der Jugendstil ist eine kunstgeschichtliche Epoche um die Jahrhundertwende in der Zeit von 1890 bis 1910. Die junge, moderne und originelle Bewegung lehnt den Historismus ab und stellt sich auch gegen die seelenlose Industrialisierung mit Massencharakter. Sie versteht sich als Revolte gegen konservative Besessenheit und die konventionelle Formensprache.

Wiedereinbeziehung der Kunst in das Alltägliche   

Als Vorreiter für den Jugendstil gilt die britische Arts & Crafts Bewegung, die Kunst und traditionelles Handwerk miteinander verbindet. Einer der bedeutenden Vertreter dieser Strömung war u.a. William Morris. Kunst, die auch durch Funktionalität besticht, soll sich in der Vorstellung des Jugendstils im Alltäglichen als dekorative Komponente in allen Lebensbereichen wiederfinden.

Natur ist Vorbild und Stilmittel            

Die Natur dient als Vorbild, was sich in Malerei und Grafik durch großflächige, auch stilisierte, florale Ornamente manifestiert. Die Formen sind organisch und abwechslungsreich, verleiten zum Träumen und Innehalten. Dies bildet einen starken und gewollten Gegensatz zur rasanten Industrialisierung, die von Gleichförmigkeit und Massenkompatibilität lebt.

Leichtigkeit und Eleganz

Verspielte Leichtigkeit und zauberhafte Eleganz prägen die Mustermotive des Jugendstils, die der Kunst durch eine besondere Liebe zum Detail huldigt. Ebenso wie die Jugend sich leichtfüßig, unbeschwert und mit großem Tatendrang bewegt, entwickelt sich der prägnante Stil zum Ausdruck einer neuen Generation, die weder zu streng zurück noch in die beschleunigte Zukunft schauen will.

Welche geografischen Ausprägungen und Besonderheiten existieren vom Jugendstil?

Länderspezifisch finden sich unterschiedliche Strömungen und Bezeichnungen für die außergewöhnliche Stilepoche. Zu den wichtigen europäisch-nationalen Ausprägungen gehören Art Nouveau, Secessionsstil, Modernisme, Liberty und Modern Style.

Jugendstil

Benannt nach der 1895 in München gegründeten Zeitschrift „Jugend“ entwickelt sich der Jugendstil unter dieser Bezeichnung in Deutschland, den Niederlanden, Skandinavien und im Baltikum. Kunst und Leben verschmelzen zu einer Einheit. Alltägliche Dinge werden dekorativ neu gestaltet.

Art Nouveau                

In Frankreich und Belgien versteht sich die Art Nouveau nicht nur als Erneuerung der Lebensart, sondern auch als Erneuerung des Geistes. Begründet wird sie vom Galeristen Samuel Bing, der ein Verfechter der Gestaltung funktionaler Gebrauchsgegenstände und asiatischer Kunst und Mode war. Asymmetrische Komplexität und verspielte Linien sind Kennzeichen dieser Strömung des Jugendstils.

Secessionsstil   

Secessionsstil oder Wiener Jugendstil nennt sich die moderne Bewegung in Österreich/Ungarn und weiteren osteuropäischen Ländern. Die Wiener Secession ist ein Zusammenschluss von Künstlern, darunter Gustav Klimt, die sich bewusst vom Historismus abgrenzen. Der Wiener Jugendstil zeigt Dekadenz, ist von Freuds Psychoanalyse und einem neuen, freiheitlichen Selbstverständnis geprägt.

Modernisme

In Katalonien, besonders in Barcelona, entwickelt sich der Modernisme als Erneuerungsbewegung im kulturell-gesellschaftlichen Bereich. Impressionismus und Symbolismus haben großen Einfluss auf die Malerei. In Architektur und Design setzt Antoni Gaudímit der natürlich dynamischen Formensprache neue Maßstäbe.

Stile Floreale/Liberty

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts setzt sich in Italien der Stile Floreale oder Liberty durch. Der neue Freiheitstil lässt arabische und nördliche Kunsteinflüsse in die dekorative Gestaltung einfließen, was sich u.a. in der Architektur durch Kuppeln und Türmchen mit floralen Mustern zeigt. Handwerk und Kunst sind eine Einheit, die mondäne Werke erschafft.

Modern Style

Der Modern Style in Großbritannien ist stark an die Arts and Crafts Bewegung angelehnt. Sie zeigt große Einflüsse der Kunstrichtungen Präraffaelismus und Gotik, auch japanische Kunstmotive sowie Kunsthandwerk sind im Modern Style beliebt.

Was sind die speziellen Merkmale von Tapetenmustern im Jugendstil?

Jugendstil-Muster schöpfen aus natürlichen Vorbildern und lassen dabei gerne Phantasie und Humor einfließen. Blumen, Blüten, florale Ornamente, Ranken sowie symbolische Wesen in Tiergestalt spielen auf Tapeten im Jugendstil die Hauptrollen.

Blumen und Blüten

Blumen & Blüten gehören zu den favorisierten Mustermotiven im Jugendstil. Sie zeigen eine schlanke, hochgewachsene Silhouette und sind oftmals kelchförmig, z.B. Tulpen, oder trompetenförmig dargestellt. Obwohl der Wiedererkennungswert meist sehr groß ist, wirken Blumen durch die geschwungene oder ineinander verschlungene Linienführung phantasievoll neuartig.

Florale Ornamente       

Ornamente, die sich aus Blüten, Blumenköpfen, Blättern oder Pflanzenbestandteilen zusammensetzen, erscheinen im Jugendstil vielfach abstrahiert und scheinbar unendlich. Sie bieten dem Auge ein feines Labyrinth an Verzweigungen und stilistischen Feinheiten. Auch können sie in eine perfekte Geometrie eingebettet sein. Starke Kontrastfarben erhöhen den dekorativen Faktor.

Blätter und Ranken      

Blätter und Ranken können schmückendes Beiwerk in einer opulenten Darstellung als auch Solokünstler sein. Sie bestechen durch klare Konturen und flotte Kurven. Die Ausgestaltung kann an Arabesken angelehnt sein, die eine organische, teils asymmetrische Darstellung in rechteckigen Rahmen und mit gleichmäßiger Flächenfüllung zeigen.

Symbolische Wesen in Tiergestalt        

Tiergestalten wie Pfau und Schwan, die Extravaganz und elegante Schönheit symbolisieren, werden im Jugendstil mit großer Vorliebe dargestellt. Diese und andere Fabeltiere transportieren Botschaften. Von charakteristischer Bedeutung sind auch Fische und Insekten (Libelle). Die Metamorphose spiegelt sich mit Mischwesen aus Mensch und Tier sowie Pflanzen wieder.

Fließende, geschwungene Linien und Wellen   

Wie die Natur mit ihren organischen Formen, die stets in Bewegung sind, präsentieren sich gefragte Jugendstil-Designs auf Tapeten mit geschwungenen, langgezogenen Linien, Wellen und Bögen, angelehnt an geometrische Formen. Sie führen florale und flächenhafte Ornamente oder sind Teil des Motivs (z.B. Schwanenhals). Die graphischen Elemente unterstützen weiche Symmetrien. 

Für welche Räume eignen sich Tapeten der Jugendstil Epoche?

Wohnzimmer, Schlafzimmer und Badezimmer erfahren durch Tapeten im Jugendstil eine sinnlich elegante Note. In Restaurants lässt sich eine gehobene, intime Atmosphäre erschaffen, die den Genuss der Speisen gekonnt untermalt.

Wohnzimmer

Kunstvoll florale Ornamente, die einem geometrischen, asymmetrischen oder symmetrischen Rhythmus folgen sowie Motive mit Pfauen und anderen Fabelwesen ziehen die Blicke auf sich. Das möblierte Umfeld muss zum Stil und den Farben harmonieren. Exzessive Farben verlangen nach einer ruhigen Umgebung.

Schlafzimmer

Im Schlafzimmer bedienen Jugendstilmuster den Anspruch an die Privatsphäre, die als fantasievolles, kleines Reich mit Bezug zur Natur gestaltet wird. Ob eher dunkle oder helle Tapetenfarben gewählt werden, ist eine Frage des Gemüts und hängt auch vom Raumschnitt ab.

Badezimmer

Tapete mit Jugendstil-Mustermotiven in dunklen, intensiven Farben, gerne auch mit Gold für den prächtigen Charakter, finden im Badezimmer ihren gebührenden Platz. Dieser Raum für die private Schönheit hat jede Menge Aufnahmepotential für dekorative Kunst.

Restaurants

In der Epoche des Jugendstils versammelten sich Künstler und Kunsthandwerker mit Vorliebe in authentisch gestalteten Restaurants oder Bars, um sich auszutauschen. Mit Jugendstil Tapeten entsteht eine charismatisch kommunikative Atmosphäre, die gleichzeitig eine grandiose Gemütlichkeit verspricht. 

Was sind beliebte Farben von Jugendstil Tapeten?

Es gibt so gut wie keine Farbe, die dem Jugendstil nicht hervorragend zu Gesicht steht. Zu den Tapeten-Farbfavoriten zählen Blau, Grün, Gold, Silber, Grau und Rot.

Blau

Blau symbolisiert Harmonie, Sympathie, Unendlichkeit, steht für Wasser und den Himmel. Mittlere Graublau-Töne, Stahlblau oder Hellblau sind beliebte Blaunuancen. Auch der kostbare Aspekt, wie er sich mit Royalblau und Ultramarinblau auf Tapeten im Jugendstil ausdrückt, kommt zum Tragen.

Grün

Grün ist eine oft gewählte Farbe für Jugendstiltapeten, da sie mit der Natur assoziiert ist. Mischfarben von Grün in helleren und dunkleren Tönen spielen eine große Rolle, wobei Grün durch andere bunte Farben meist ergänzt wird, um Details besonders herauszuarbeiten.

Gold

Durch Gustav Klimt hat sich Gold zu einer mondänen Ergänzungsfarbe im Jugendstil entwickelt. Mit Gold werden bestimmte Elemente förmlich veredelt, auch als Hintergrundton rückt die Farbe der Sonne das eigentliche Motiv in den glamourösen Vordergrund.

Silber

Im Jugendstil versteht sich Silber nicht als Gegenteil von Gold, ganz im Gegenteil. Die Farbe der Leichtigkeit und Freiheit kann auch Kombipartner von Gold sein. Sie besticht in Verbindung mit anderen Farben durch ihren dezenten Luxus und den Glanz von zauberhaften Eiskristallen.

Grau

Grau steht für Modernität und ist gleichzeitig eine neutrale Farbe, die mit nahezu allen Farben eine harmonische Verbindung eingehen kann. Grau wirkt im Zusammenspiel mit Weiß, Schwarz und Silber sehr vornehm und künstlerisch, was bei Jugendstil Tapeten ausdrücklich erwünscht ist.

Rot

Rot wird als Grund- oder Musterfarbe für Tapeten im Jugendstil gewählt, um Signale zu setzen und bewusst aufzufallen. Die Farbe der Leidenschaft erweist sich als kraftvolles Understatement für die handwerkliche Kunst und die geflissentliche Ausarbeitung feinster Strukturen und Texturen. 

Welche Künstler sind Inspiration für Jugendstil Tapeten?

Gerne werden die Werke und Kreationen berühmter Künstler der Jugendstilepoche als Vorbild für neue Tapetenkreationen genommen. Emile Gallé, Gustav Klimt, Antoni Gaudí und Louis C. Tiffany bilden einen repräsentativen Querschnitt der Stilikonen des Jugendstils.

Emile Gallé                  

Bedeutendster Vertreter der Art Nouveau ist Emile Gallé (1846-1904), dessen Glaskunst und Fayencen zur Zeit des Jugendstils international nachgefragt wurden. Weltberühmt sind seine Kameen-Gläser, zudem gilt er als Erfinder der Einlegearbeit in Glas. Bis in die 1930er Jahre wurde in den französischen Werkstätten für Glas, Keramik und Holz im Stil der Art Nouveau produziert.

Gustav Klimt               

Als Gründungspräsident der Wiener Secession und Meister der neuen Kunstsprache ist der Österreicher Gustav Klimt (1862-1918) in die Kunstgeschichte eingegangen. Er hat den Wiener Jugendstil mit seinen Porträts, Allegorien und Landschaften wie kein anderer geprägt. Klimt war ein Verfechter der Farbe, vor allen Dingen Gold wurde zu seinem Markenzeichen.

Antoni Gaudí    

Als renommierter Vertreter des katalanischen Modernisme gilt der spanische Architekt Antoni Gaudí (1852-1926). Organische, surrealistische Formen, von Fauna, Flora und gotischen Elementen inspiriert, sind für die Bauwerke Gaudís ebenso spezifisch wie bunte Keramikfliesen. Unter seiner Federführung kamen Schmiede-, Mosaik-, Glaskunst und Tischlerhandwerk zu neuen, großen Ehren.

Louis C. Tiffany            

Tiffany ist der Inbegriff für die gleichnamige exzellente Glaskunst und Schmuckkreationen. Dahinter steht der amerikanische Unternehmer, Maler und Glasdesigner Louis C. Tiffany (1848-1933), der zu den wichtigsten Größen des amerikanischen Jugendstils gehört. Die Tiffany Glaskreationen mit ihren zauberhaften floralen Designs repräsentieren weltweit Jugendstilkunst.

Welche Tapetenmarken haben sich auf Jugendstil Muster spezialisiert?

Tapetenmuster im Jugendstil verlangen von Designern und Herstellern ein hohes Maß an Erfahrung, Mut zu Neuartigem und Kunstfertigkeit. Mit Anaglypta, Cole & Son sowie Morris & Co. warten drei der bekanntesten Tapetenmarken.

Anaglypta

1887 entwickelt und patentiert der Brite Thomas Palmer eine Hochprägetapete namens Anaglypta, die seinerzeit eine revolutionäre Alternative zum so genannten Lincrusta Wandbelag darstellt. Zur Jahrhundertwende hat die umweltbewusst geprägte und überstreichbare Tapete bereits den Markt erobert. Im Unterschied zu vielen aufgeschäumten Relieftapeten dieser Tage bleibt Anaglypta auch heute noch bei seiner Tradition, auf chemische Komponenten wie Kunststoffe zu verzichten.

Cole & Son

Seit 1873 produziert Cole & Son mit Sitz in London klassische Tapetendesigns mit klassischen Druckverfahren, die Räume in weltberühmten Gebäude wie dem Buckingham Palace oder dem Weißen Haus schmücken. Der britische Tapetenhersteller ist bekannt für die Zusammenarbeit mit Künstlern, durch die einzigartige Kreationen, darunter auch Jugendstil Tapeten, entstehen.

Morris & Co.                

Als wichtigste Gallionsfigur der britischen Arts and Crafts Bewegung ist William Morris genau der Richtige für Jugendstildesign. Er gründet 1861 die Designmanufaktur für Stoffe und Tapeten Morris, Marshall, Faulkner & Co. (heute Morris & Co.). Der Fokus liegt auf handgefertigten Produkten. Die Tapetenmuster sind Inspirationen oder Nachdrucke aus dem hauseigenen Archiv. 

Unsere Tipps: Ideen für Gestaltungsprojekte mit Tapeten im Jugendstil

  1. Jugendstil trifft Tulip-Design im Esszimmer: Ein symmetrisches, großformatiges Jugendstilmuster in Schwarz-Weiß oder Rot-Weiß setzt stylisches Tulip-Design der 1960er Jahre mit Tulip-Tisch und vier Tulip-Stühlen kontrastreich in Szene. Dieser geniale Stilbruchstreich sorgt für den Wow-Effekt.
  2. Jugendstil Spiegelwand im Bad: Wählen Sie eine Tapete mit Jugendstilmuster und tapezieren Sie damit die Waschbecken-Wand. Dekorieren Sie mit einem stilgerechten Spiegel und Tiffany-Leuchten. Wenn es sich nicht um eine hochwaschbeständige Vinyltapete handelt, sollte der Spritzbereich mit geeigneten Produkten wasserabweisend versiegelt werden.
  3. XXL Jugendstil Gemälde: Lassen Sie sich eine Sperrholzplatte in einem großen Format, z.B. 1,20 x 1,80 m, zuschneiden. Bekleben Sie diese nun mit Jugendstiltapete, die farblich und optisch zur übrigen Gestaltung harmoniert. Besonders edel wirkt es, wenn Sie hinter dem Deko-Bild an der Wand oben und unten LED-Leisten zur indirekten Beleuchtung anbringen.
  4. Chinesischer Hochzeitschrank mit Jugendstildekor: Das geradlinige Möbeldesign eines chinesischen Hochzeitschrankes eignet sich perfekt für die dekorative Gestaltung der Türen und Schubladen mit einem phantastischen, floralen Jugendstilmuster. Ablagefläche, Seiten und Rückwand werden farblich passend lackiert oder bleiben unbehandelt (Holz).