Glasperlen Tapeten

Mehr

Mit brillanten Glasperlen besetzte Tapeten zaubern ein fantastisches Lichtspiel in den Raum, das sich immer wieder neu erfindet. Unzählige Kristalle stehen für faszinierenden Glanz sowie eine zeitlose und elegante Wanddekoration.

Filtern
29 Tapeten gefunden
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
29 Tapeten gefunden
Seite 1 von 1
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Sie haben 29 von 29 Tapeten gesehen

Ratgeber Glasperlen Tapeten 

Glasperlen Tapeten sind purer Luxus, unkonventionelle Extravaganz, das Gesicht des erlesenen und feudalen Geschmacks. Unzählige Glasperlen und Glaskristalle funkeln musterhaft mit dem Licht um die Wette und lassen den Raum in einmaligem Glanz erstrahlen. Sie wirken plastisch und majestätisch, beherrschen jedoch auch den dezenten Auftritt. Die hochwertige Machart dieser exklusiven Tapeten begeistert, gepaart mit klassischen oder modernen Mustern in einer großen Farbauswahl.

Inhaltsverzeichnis

Was ist eine Glasperlen Tapete?

Glasperlen Tapeten sind mit einer Trägerschicht aus Papier oder Vlies versehen. Die Glasperlen werden mit einer speziellen Klebetechnik appliziert, die auch dreidimensionale Muster ermöglicht.

Papier- oder Vliestapete als Trägermaterial

Besteht das Trägermaterial aus Papier, werden die zugeschnittenen Bahnen eingekleistert und benötigen vor dem Anbringen eine Weichzeit von wenigen Minuten. Handelt es sich um einen Vliesträger aus Zellstoff- und textilen Fasern, wird die Wand eingekleistert und die zugeschnitten Bahnen direkt angebracht. Kleine Risse im Untergrund lassen sich durch den Vliesträger kaschieren.

Glasperlen mit spezieller Klebetechnik aufgebracht

Mit geeigneten Klebekomponenten, die auf die Oberfläche abgestimmt sind, werden die Glasperlen von Hand oder mit maschineller Unterstützung in einer speziellen Klebetechnik aufgebracht. Besonders filigrane Motive sowie Mustersilhouetten erfordern die geschickte Applikation der Glasperlen von erfahrenen Mitarbeitern. Die macht jede Rolle zu einem einzigartigen Luxusobjekt.

Dreidimensionale Muster

Bei der Veredelung der Tapetenoberfläche mit Glasperlen und Glaskristallen entstehen faszinierende dreidimensionale Muster. Hoch-Tief-Strukturen und ein fühlbares Relief machen diese luxurlösen Tapeten zu einem optischen und haptischen Genuss. Berühren ist erlaubt, trotzdem sollte die Empfindlichkeit der besonderen Materialkomposition stehts beachtet werden.

Wie kommt der schimmernde und funkelnde Effekt bei Glasperlen Tapeten zustande?

Licht bricht sich in jeder einzelnen Perle, auch Spiegelungen des Lichts sorgen für funkelnde Effekte. Es ergeben sich wechselnde Farbnuancen je nach Lichteinfall, wobei sowohl Tageslicht als auch eine direkte Beleuchtung unterschiedliche Effekte zaubern.

Brechung des Lichts in jeder Perle

Einfallendes Licht wird von jeder einzelnen Glasperle aufgenommen und gebrochen. Da auf einer solchen Tapete tausende von kleinen Kristallen oder Perlen appliziert sind, präsentiert sich ein faszinierendes Funkeln, dem sich das Auge mit Begeisterung hingibt. Muster scheinen sich subtil und überraschend zu bewegen. Je nach Blickwinkel wirken die Glasperlen strahlend hell oder geheimnisvoll düster.

Spiegelungen des Lichts im Glas

Wenn sich das Licht in den Glasperlen spiegelt, wird der Raum in überwältigende Helligkeit und majestätischen Glanz getaucht. Wie Sonnenstrahlen blitzen die Perlen an Muster, Musterumrissen oder über die gesamte Fläche hinweg auf. Genießen Sie diesen Effekt mit allen Sinnen, er ist in der Tapetenwelt einzigartig und mit keinem anderen Material vergleichbar.

Wechselnde Farbnuancen je nach Lichteinfall

Glasperlen oder Glaskristalle sind sowohl transparent als auch in verschiedenen Farbtönen auf Tapeten vertreten. Der Lichteinfall bewirkt bei transparenten Perlen wechselnde Farbnuancen, die sich allein aus dem Lichtspektrum speisen. Bei gefärbten Glasperlen ist dieser Effekt je nach Ausgangsfarbe noch reizvoller und wirkt teilweise wie ein Regenbogen.

Tageslicht oder direkt beleuchtet

Einfallendes Tageslicht bringt Glasperlen ebenso zum Strahlen wie eine direkte Beleuchtung durch Lampen. Der Unterschied besteht im Winkel, in dem das Licht einfällt. Da die Sonne tagsüber wandert, werden stets unterschiedliche Tapetenbereiche glanzvoll hervorgehoben. Bei direkter Beleuchtung entfaltet sich der schimmernde Effekt auf den Bereichen, die von der Lampe angestrahlt werden. 

Welche Arten von Perlen kommen für die Tapeten zum Einsatz?

Für die Oberfläche der funkelnden Tapeten finden sich hauptsächlich drei Besatzarten. In Frage kommen Glasperlen, Glaskristalle und Kunststoffperlen.

Glasperlen

Glasperlen, transparent oder farbig, zählen zu den ältesten Schmuckstücken, die der Mensch kennt. Es existieren verschiedene Techniken und Verfahren zur Herstellung sowohl in Handarbeit als auch mit maschineller Unterstützung. In der Luxusvariante sind sie aus Murano Glas gefertigt. Glasperlen können auch versilbert oder von innen mit Gold beschichtet sein.

Glaskristalle

Glaskristalle sind geschliffene Glasperlen. Sie zeichnen sich durch einzigartige Facetten aus, die das Licht in tausend Dimensionen und Farben brechen. Die Facetten können geschliffen oder gepresst sein. Es lassen sich verschiedene Größen und Formen herstellen, u.a. Prismen, Rondellen, Kugeln oder motivische Kristalle. In Perlenform werden sie Kristallperlen genannt.

Kunststoffperlen

Perlen aus Kunststoff sind optisch nicht von Glas zu unterscheiden, lediglich am geringeren Gewicht kann man sie erkennen. Ihre Oberfläche ist etwas glatter, weshalb sie das Licht diffuser spiegeln und brechen. Durch die geringeren Herstellungskosten lassen sich Designtapeten auch vollflächig und in einem breiten Farbenspektrum mit Kunststoffperlen bestücken. 

In welch unterschiedlicher Weise sind die Glasperlen auf der Tapete angeordnet?

Die Umrisse der Muster können mit Perlen besetzt sein oder die Motive sind großflächig mit Perlen ausgefüllt. Die musterunabhängige, vollflächige Aufbringung ist eine Option, die schillernden Glanz verspricht.

Umrisse der Muster mit Perlen besetzt

Sind die Mustersilhouetten mit Perlen verziert, so wird das Muster je nach Lichteinstrahlung optisch hervorgehoben und es entsteht eine leichte oder stärkere Bewegung. Gerade bei geometrischen Musterdesigns ergeben sich interessante dreidimensionale Effekte. Mit Glasperlen besetzte Barocktapeten oder florale Muster versprühen zauberhafte Glanzpunkte.

Motive großflächig mit Perlen ausgefüllt

Ist das Muster in seiner Gesamtheit mit Perlen geschmückt und der Untergrund bleibt matt, ergeben sich je nach Farbwahl glanzvolle Kontraste, es entstehen plastische Hoch-Tief-Strukturen. Je nachdem, wie weit oder eng die Musterelemente zueinander angeordnet sind, kommt es zu brillanten Lichtblitzen, die für Überraschungsmomente sorgen.

Musterunabhängige vollflächige Aufbringung

Durch die Anbringung von Glasperlen und Glaskristallen auf der gesamten Tapetenoberfläche entsteht eine einheitliche Lichtwirkung, die an Strahlkraft kaum zu überbieten ist. Lediglich die natürliche oder künstliche Lichteinstrahlung verändert Glanz und Helligkeit in tonalen Nuancen. Ideal für Räume, die schillernden oder schimmernden Luxus widerspiegeln sollen. 

Wie sind die Glasperlen farblich im Verhältnis zur Grundfarbe der Tapete angelegt?

Die Glasperlen können in harmonierenden Farbtönen kombiniert sein. Ton-in-Ton-Effekte erzielen durchsichtige, transparente Perlen. Auch Perlen in farblichem Kontrast zur Grundfarbe verfehlen ihre reizvolle Wirkung nicht.

Glasperlen in harmonierenden Farbtönen

Für das menschliche Auge gelten die Komplementärfarben als harmonisch. Das sind jene Farben, die sich im Farbkreis gegenüberliegen, wie z.B. Violett und Gelb, Blau und Orange. Gut zueinander passen auch Farben, die im Farbkreis direkt nebeneinander liegen wie Grün und Gelb oder Rot und Orange.  Hellere Abstufungen, Weiß-, Grau- und Schwarztöne wirken zu vielen Farben stimmig.

Durchsichtige, transparente Perlen

Transparente Glasperlen lassen den Grundton durchscheinen und verleihen der Tapete einen Ton-in-Ton-Effekt. Das ist besonders wirkungsvoll, wenn die Farbe durch Glanz eine funkelnde Ausstrahlung erhält. Auf hellen wie auf dunklen Farben zeigt sich der Effekt eindrucksvoll.

Perlen in farblichem Kontrast zur Grundfarbe

Bei den unbunten Farben bilden Schwarz und Weiß den stärksten Kontrast, bei den Primärfarben sind es Rot, Gelb und Blau. Daneben gibt es noch den Kalt-Warm-Kontrast oder den Komplementärkontrast. In allen Fällen sind die Farbunterschiede bei kontrastierenden Glasperlenfarben für das Auge deutlich auffälliger, was je nach Art dem Muster eine eigene Dynamik verleiht. 

Wie ist die Tapetenoberfläche gestaltet, auf welcher die Glasperlen kleben?

Der Muster- oder Motivhintergrund wird entweder mit Glimmerfarbe gefüllt oder ist farblich passend bzw. kontrastreich lackiert. Matte Untergründe ergeben sinnliche Strukturunterschiede, die sicht- und fühlbar sind.

Hintergrund in Glimmerfarbe

Glimmer- und Glitterfarben, die den Hintergrund füllen, verstärken den Lichtglanz auf feine Art und Weise und unterstreichen so den luxuriösen Aspekt von Glasperlen Tapeten. Sie sind meist in ähnlichen oder harmonierenden Farben gehalten, damit das Auge nicht überfordert wird.

Lackierter Hintergrund

Ein lackierter Hintergrund bringt subtilen Glanz, der das Funkeln der aufgesetzten Glasperlen gekonnt unterstützt. Die lackierte Oberfläche verleiht der Tapete einen edlen Touch und spiegelt ebenfalls einstrahlendes Licht, was in Verbindung mit den funkelnden Kristallperlen neue, feurige Perspektiven eröffnet.

Matte Untergrundfarbe

Für Matt-Glanz- und strukturelle Kontraste sorgen matte Untergrundfarben. Die Glasperlentapete wird optisch und haptisch erlebbar, der Reiz des Gegensätzlichen zieht das Auge magisch an. Auch Reliefmuster wirken auf diese Weise noch fülliger.

Was sind die beliebtesten Farben bei Tapeten mit Glasperlen?

Tapeten mit Glasperlen können in natürlichen, pastelligen, intensiven oder metallischen Farben gehalten sein. Weit verbreitet sind Grau, Gold, Silber, Weiß und Rosé, da diese Farben den aparten Charakter der lichtreflektierenden Perlen attraktiv zum Ausdruck bringen.

Grau

Die neutrale Farbe zeigt sich zurückhaltend, was den brillanten Schein der Glasperlen besonders gut zur Geltung bringt. Grau ist gleichzeitig modern, sachlich, symbolisiert Stabilität und Zuverlässigkeit. Nahezu jede andere Muster- oder Perlenfarbe erhält durch Grau eine stärkere Wirkung. In Kombination mit Silber wird der Perlenglanz originell potenziert.

Gold

Stärke, Macht und Pracht spiegelt Gold, die Farbe der Sonne, wieder. Ihr Glanz übertrifft alles, weshalb Glasperlen oder Glaskristalle die würdige Krönung des majestätischen Farbtons sind. Gold harmoniert zu dunklen Brauntönen, ist aber auch sehr gerne als Solokünstler unterwegs. Transparente Glasperlen sorgen für harmonische Ton-in-Ton-Effekte.

Silber

Silber steht für kühle Eleganz, Modernität und Individualität. Silberglanz spiegelt andere Farben unverfälscht wieder und wirkt dabei sehr rein, gar klar. Die Farbe lässt sich vielseitig kombinieren und hat eine erhellende, frische Wirkung. Mit versilberten Glasperlen kommt die Extravaganz ins Spiel. Vollflächig mit silbernen Perlen bestückte Tapeten wirken wie aus einem Weltraum-Epos.

Weiß

Die Farbe der Reinheit, Klarheit und Frische kommt bei Glasperlentapeten in kühlen und warmen Nuancen vor. Sie besitzt eine magische und elegante Ausstrahlung, ihr Lichtspektrum enthält nahezu alle Farben, was sie auch für den Glasperlenbesatz so interessant macht.

Rosé

Die Mischfarbe aus Rot und Weiß, die von Puderrosé bis hin zu hellem Kupferrosé reizvolle Nuancen bietet, erhält durch Glasperlen eine aristokratische Note. Der gehobene, romantikbetonte Lebensstil wird mit der Körperfarbe und unendlich vielen Glasperlen zelebriert. 

Welche Mustermotive werden häufig auf Glasperlen Tapeten abgebildet?

Grundsätzlich lässt sich jedes beliebige Mustermotiv mit Glasperlen umsetzen. Auf der Beliebtheitsskala rangieren Streifen, barocke Ornamente, filigrane Blumenranken und grafische Muster ganz weit oben.

Streifen

Das klassische Streifenmuster, ob horizontal, vertikal oder diagonal verlaufend, erhält durch Glasperlen eine erlesene Eleganz. Es präsentiert zurückhaltenden Luxus, besonders wenn die Perlen die Streifensilhouette dünn einrahmen. Sind die Streifen abwechselnd vollflächig mit Glasperlen besetzt, entsteht eine mehrdimensionale Optik.

Barocke Ornamente

Glasperlen und Barock passen ausgezeichnet zusammen. Die Ära der prachtvollen Innenausstattung liebt den Sonnenglanz, der durch Glaskristalle perfekt eingefangen wird. Dabei sind leuchtendes Purpurrot, Royalblau, Saphirgrün, Gold und Elfenbein bevorzugte Tapeten- oder Perlenfarben, die schillernde Gestaltungsergebnisse versprechen.

Filigrane Blumenranken

Die Schönheit von filigranen Blumenranken lässt sich mit Glasperlen intensiv betonen. Cremige, charmante Farbtöne bestimmen die edlen Tapeten, auch Silber und Weiß geben gerne den Ton an. Romantik und Noblesse verbinden sich in der blumigen Kombination mit Glasperlen, die z.B. dem gehobenen Landhausstil sehr gut zu Gesicht steht.

Grafische Muster

Spacig und unkonventionell zeigen sich grafische Muster, die mit Glasperlen geschmückt sind. Sie kennzeichnen den modernen Glamour, der sich mit Vorliebe von außergewöhnlichen Locations wie z.B. dem ehemaligen Studio 54 in Manhattan inspirieren lässt. Sie spiegeln ausgelassenes Partyfeeling wieder und zaubern spritzige Lebenslust in den Raum.

Was ist bei der Anbringung von Glasperlen Tapete zu beachten?

Ausreichend Zeit für die Anbringung der Tapete ist die wichtigste Voraussetzung, daneben gehören ein scharfes Schneidemesser und weiche Werkzeuge zur Ausstattung. Arbeiten Sie mit sauberen Händen und wenig Druck, auch Kleisterflecken sollten vermieden werden.

Scharfes Schneidemesser

Für den Zuschnitt der Tapetenbahnen und zum Beschneiden der Glasperlen Tapete an Wand (Decken-/Bodenabschluss), Türrahmen, im Bereich von Heizkörpern oder in Fensternischen ist ausschließlich scharfes Schneidwerkzeug zu verwenden. Glatte und präzise Schnittflächen sind erforderlich, damit die Glasperlen nicht beschädigt werden oder sich von der Oberfläche ablösen.

Mit wenig Druck arbeiten

Zum Andrücken der Tapetenbahn an die Wand sollte ein weiches, fusselfreies Tuch verwendet werden. Arbeiten Sie sich langsam, partienweise und mit so wenig Druck wie möglich von oben nach unten sowie von links nach rechts vor. Beim Ausstreichen von Lufteinschlüssen ist eine behutsame Vorgehensweise gefragt.

Auf saubere Hände achten

Dünne Baumwollhandschuhe eignen sich besonders gut, um die sensible Tapetenoberfläche beim Tapezieren (Glattstreichen und Andrücken) vor Verunreinigungen und Beschädigungen zu schützen. 

Achten Sie stets darauf, dass anhaftender Tapetenkleister die Tapetenoberfläche nicht beschmutzt und reinigen Sie die Handschuhe bzw. wechseln diese aus.

Kleisterflecken vermeiden

Im besten Fall sind Kleisterspuren von vorneherein zu vermeiden. Ist es doch passiert, sollten die noch frischen Kleisterflecken direkt mit einem leicht feuchten, fusselfreien Tuch abgetupft werden (keinesfalls reiben). Beim Trocknen bildet der Kleister einen unansehnlichen Schleier, der die glänzenden Perlen matt erscheinen lässt und die Lichtwirkung beeinträchtigt.

Weiche Werkzeuge wählen

Ein Nahtroller aus PU-Schaum ist die erste Wahl, wenn es um das Andrücken der Nähte geht. Befinden sich allerdings direkt an den Nahtstellen Glasperlen, sind die eigenen Hände mit Baumwollhandschuhen die bessere Lösung. Verwenden Sie jene Werkzeuge, welche die Glasperlen dem geringsten Druck aussetzen.

Ausreichend Zeit nehmen

Für Zuschnitt und Anbringung sollte genügend Zeit zur Verfügung stehen. Unter Zeitdruck funktioniert diese konzentrierte und vorsichtige Arbeit in der Regel nicht. Dies ist besonders wichtig, falls Sie Tapetenprofies für die Anbringung engagieren. Profis sind gewohnt schnell zu arbeiten, was bei empfindlichen Glasperlentapeten nicht selten zur Problemen und Beschädigungen führt.

Wie reinigt man Glasperlen Tapeten?

Staub lässt sich von Tapeten mit Glasperlenbesatz durch den klassischen Staubwedel optimal entfernen. Eine sanfte Feuchtreinigung von vereinzelten Flecken ist bei allen Modellen möglich, welche als waschbeständig gekennzeichnet sind.

Flecken vorsichtig abtupfen

Auffällige Flecken können mit einem feuchten Tuch vorsichtig abgetupft werden, welches zuvor in milde Seifenlauge getaucht und gut ausgewrungen wurde. Reibung ist unbedingt zu vermeiden. Die Klebeverbindung zwischen Perlen und Tapetenoberfläche sollte nicht durchnässt werden, da sonst der Kleber aufweichen und die Perlen abfallen könnten.

Staub mit klassischem Staubwedel entfernen

Staub und Ablagerungen aus der Raumluft sind schonend mit einem herkömmlichen Staubwedel zu beseitigen. Während dieser Arbeit sollten die Fenster weit geöffnet sein, damit der aufgewirbelte Staub sich gleich nach draußen verziehen kann. Niemals den Staubsauger für diese Arbeit benutzen! 

Wie kann man abgefallene Glasperlen erneut auf die Tapete kleben?

Hin und wieder fallen Glasperlen ab, z.B. wenn sie durch einen Stoß beschädigt werden, was beim Möbelrücken passieren kann. Dann ist filigrane Handarbeit mit Kleber und Pinzette gefragt.

Kleber mit Nadelspitze auf Tapete applizieren

Um abgefallene Perlen wieder auf der Tapete anzubringen, ist eine Nadel als Hilfsmittel geeignet. Tauchen Sie die Nadelspitze in den Kleber (Alleskleber oder auch Sekundenkleber) und streichen sie ihn auf der Fehlstelle der Tapete ab. Bitte gehen Sie langsam vor, damit umliegende Bereiche nicht mit dem Kleber in Berührung kommen.

Perle mit Pinzette auf Klebestelle absetzen

Mit einer schmalen, feinen Pinzette kann nun Perle für Perle aufgenommen und auf die Klebestelle gesetzt werden. Drücken Sie anschließend die Perle vorsichtig mit dem Finger fest. Je nach verwendetem Kleber und dessen Eigenschaften wirkt die neue Klebeverbindung sofort oder bedarf einiger Stunden Trocknung. 

Unsere Tipps: Ideen für die Gestaltung und Dekoration mit Glasperlen Tapeten

  1. Trennwände als brillante Eyecatcher: Offene Trennwände oder lange Paravents avancieren zum optischen Raumhighlight, wenn sie mit einer funkelnden Glasperlentapete beidseitig verziert werden. Die Farben sollten mit der übrigen Wandgestaltung und Einrichtung harmonieren.
  2. Gestalten Sie Ihren Silberkristall-Raum: In silbernen Räumen steigt das künstlerische Kreativitätslevel, wie schon Andy Warhol mit seiner „Silver Factory“ unter Beweis gestellt hat. Ton-in-Ton-Effekte bei silberschimmernder Grundfarbe und durchsichtigen Glasperlen oder Sparkly-Effekte mit Glassplittern lassen den futuristischen Ideen freien Lauf.
  3. Glam Exotik für das Treppenhaus: Wählen Sie für die glamouröse Gestaltung eine Wand im Treppenhaus, die sofort ins Auge fällt. Dekorieren Sie diese mit einer botanisch gemusterten Glasperlen Tapete. Hier bietet sich ein exotisches Palmenmotiv in Kontrastfarben an. Im Art-Deco bzw. Gatsby-Stil schaffen Sie ein zeitloses und edles Ambiente.
  4. Modern Glitzer Art im Mädchenzimmer: Weißrosé bildet den Basisfarbton für eine liebliche Tapete mit kleinen Glasperlen, die ein Rautenmuster formen. Mädchen, die von Glitzer und Glimmer gar nicht genug bekommen können, freuen sich über diese Wandgestaltung hinter dem Kopfteil des Bettes oder dem Schminktisch.