Streifentapeten

Mehr

Tapeten mit Streifen formen den Raum nach Ihren Wünschen und können ihn optisch intelligent korrigieren. Schmale Streifen oder Blockstreifen. Diagonal, vertikal und horizontal. Gestreifte Tapeten machen das Leben bunt.

Filtern
119 Tapeten gefunden
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
119 Tapeten gefunden
Seite 1 von 2
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Tapete Matisse Goldgelb Raumansicht
Tapete Matisse Goldgelb
Tapete Matisse Goldgelb
111,90 €
Tapete Almeda Orange Raumansicht
Tapete Almeda Orange
Tapete Almeda Orange
57,90 €
Tapete Kelapa Rubinrot Raumansicht
Tapete Kelapa Rubinrot
Tapete Kelapa Rubinrot
62,90 €
Tapete Nebula Rubinrot Bahnbreite
Tapete Nebula Rubinrot
Tapete Nebula Rubinrot
79,90 €
Tapete Willa Azurblau Raumansicht
Tapete Willa Azurblau
Tapete Willa Azurblau
59,90 €
Tapete Leonarda Orange A4-Ausschnitt
Tapete Leonarda Orange
Tapete Leonarda Orange
66,90 €
Tapete Matisse Hellgrau Raumansicht
Tapete Matisse Hellgrau
Tapete Matisse Hellgrau
111,90 €
Tapete Delane Graublau Raumansicht
Tapete Delane Graublau
Tapete Delane Graublau
72,90 €
Tapete Tekin Goldgelb Raumansicht
Tapete Tekin Goldgelb
Tapete Tekin Goldgelb
67,90 €
Tapete Bamana Maigrün Raumansicht
Tapete Bamana Maigrün
Tapete Bamana Maigrün
92,90 €
Tapete Jama Grau Raumansicht
Tapete Jama Grau
Tapete Jama Grau
43,90 €
Tapete Keila Orangerot Raumansicht
Tapete Keila Orangerot
Tapete Keila Orangerot
71,90 €
Tapete Leonarda Grün Raumansicht
Tapete Leonarda Grün
Tapete Leonarda Grün
66,90 €
Tapete Leonarda Blau A4-Ausschnitt
Tapete Leonarda Blau
Tapete Leonarda Blau
66,90 €
Tapete Sinja Mintgrau Raumansicht
Tapete Sinja Mintgrau
Tapete Sinja Mintgrau
53,90 €
Tapete Pandero Pink Raumansicht
Tapete Pandero Pink
Tapete Pandero Pink
53,90 €
Tapete Severus Creme Raumansicht
Tapete Severus Creme
Tapete Severus Creme
77,90 €
Tapete Imke Weiss Raumansicht
Tapete Imke Weiss
Tapete Imke Weiss
91,90 €
Tapete Helios Violett Raumansicht
Tapete Helios Violett
Tapete Helios Violett
88,90 €
Tapete Satis Blaugrau Raumansicht
Tapete Satis Blaugrau
Tapete Satis Blaugrau
64,90 €
Tapete Keila Blau Raumansicht
Tapete Keila Blau
Tapete Keila Blau
71,90 €
Tapete Keila Rot Raumansicht
Tapete Keila Rot
Tapete Keila Rot
71,90 €
Tapete Zuleika Schwarz Raumansicht
Tapete Zuleika Schwarz
Tapete Zuleika Schwarz
36,90 €
Tapete Matisse Sandgelb A4-Ausschnitt
Tapete Matisse Sandgelb
Tapete Matisse Sandgelb
111,90 €
Tapete Kelem Blau Detailansicht
Tapete Kelem Blau
Tapete Kelem Blau
65,90 €
Sie haben 60 von 119 Tapeten gesehen

Ratgeber Streifentapeten

Streifentapete ist ein hochmoderner und zeitloser Klassiker. Streifendesign hat viele Gesichter und noch mehr Ausdrucks- und Wirkmöglichkeiten. Noch dazu eignen sich Tapeten mit Streifenmuster perfekt zum Modellieren eines Raumes. Kleine oder große Räume, hohe oder niedrige Decken sowie ungünstige Raumzuschnitte können mit der richtigen Streifentapete optimal korrigiert werden. 

 

Inhaltsverzeichnis

Welche Streifenmuster gibt es auf Tapete zu kaufen?

Streifen sind nicht gleich Streifen. Von schmalen Streifen, Blockstreifen, Streifen in einheitlichen oder unterschiedlichen Breiten und Abstand voneinander, bis hin zu Streifen mit blumigen oder geometrischen Elementen.

Schmale Streifen

Schmale Streifen können z.B. als Ringelstreifen oder Nadelstreifen auf Tapete interpretiert sein. Nadelstreifen sind hauchdünne Linien in einer bestimmten Farbe, die parallel und in einem definierten Abstand zueinander verlaufen. Schmale Streifen können auch neben breiten Streifen im Design angeordnet sein.

Breite Streifen  

Breite Streifen sind vielfach als Blockstreifen abgebildet, die eine einheitliche Breite aufweisen. Daneben können beliebig und unterschiedlich breite Streifen nebeneinander und mit schmalen Streifen zu einem Tapetendesign kombiniert werden. Ausschließlich breit gestreifte Tapete mit horizontaler Ausrichtung verkürzt optisch die Länge einer Wand und hat einen verkleinernden Effekt.

Blockstreifen

Blockstreifen zeigen eine einheitliche dickere Breite, die sich kontinuierlich auf dem Tapetenmuster fortsetzt, wobei die Streifen mindestens zwei unterschiedliche Farbtöne aufweisen. Diese können heller, abgestuft oder dunkler gestaltet sein, so dass ein Kontrast entsteht.

Streifen in einheitlicher Breite oder Abstand

Sind die Streifen zueinander in einheitlicher Breite oder mit gleichem Abstand angeordnet, so entsteht eine sehr klare, lineare Optik. Das Auge empfindet Harmonie, die durch passende Farben noch verstärkt wird. Gleichzeitig erscheinen Farbkontraste intensiver.

Streifen in unterschiedlicher Breite oder Abstand

Weisen die Streifen unterschiedliche Breiten oder Abstände auf, z.B. sich abwechselnde breite und schmale Streifen, entsteht Bewegung im Tapetendesign. In Verbindung mit der Farbgebung kann diese anregend oder plastisch sein. Solche Streifentapeten erzeugen eine besondere Dynamik im Raum.

Streifen mit kleinen Blumen oder Geometrie

Um Streifen die Strenge zu nehmen und eine gewisse Zartheit und Romantik einfließen zu lassen, bedienen sich die Tapetendesigner auflockernder Musterelemente, die geschickt integriert werden. Das können kleine Blumen, Vögel, Ornamente und Ranken im Stil von Barock, Jugendstil, Art déco ebenso sein wie geometrische Elemente.

Was sind gefragte Farben bei Tapeten mit Streifen?

Streifen können jede beliebige Farbe annehmen und sehen dabei immer gut aus. Ganz vorne auf der Spitzenreiter-Farbliste stehen Silber, Grau, Beige, Grün und Bunt.

Silber

Streifen in Silber strahlen kühle Schönheit und Eleganz aus. Sie werden als noble Akzente zu einer Reihe von pudrigen und cremigen Farben gewählt, was für Wohlbehagen im Raum sorgt. Silber bildet auch eine sehr moderne und futuristische Gestaltung ab.

Grau

Grau und Silber als Streifenfarben sind ein harmonisches Duo, denn Grau bringt den coolen Charme von Silber fantastisch auf den Punkt. Und auch alle anderen Farben, insbesondere dunklere und kräftigere Nuancen werden durch das neutrale Grau als Streifenpartner optisch in Szene gesetzt.

Beige

Warmes Beige gehört zu den Naturfarben, die erden und beruhigen. Der wohnliche Charakter wird durch Streifendessins in Beige hervorgehoben. Streifentapete mit Beige ist im Landhausstil sowie in luxuriösen Stilen mit Goldnuancen gerne gesehen.

Grün

Synonym für die blühende Natur, erfreut sich Grün als Farbe des Wachstums und der Hoffnung auf Streifentapete einer großen Beliebtheit, denn sie zaubert moderne Frische in den Raum. Die Farbpalette von Grün für Streifen ist dabei so weit wie der Horizont - von Apfelgrün über Maigrün bis hin zu dunklem Moosgrün.

Bunt

Bunt bedeutet vielfarbig. Meist handelt es sich bei bunten Farben um intensive oder leuchtende Farben in einer Zusammensetzung, die Signalwirkung erzeugt oder einen plakativen optischen Charakter hat. In Bezug auf Streifenmuster sind mehrere Streifen nebeneinander in jeweils unterschiedlichen Farben dargestellt. Das sorgt für Lebendigkeit. 

Welche Farbkombinationen von Streifenmustern sind besonders beliebt?

Die Raffinesse der Streifendesigns entsteht durch die Kombination von Farben, wobei mindestens zwei Farben zur Abgrenzung der Streifen verwendet werden. Weiß gehört zu den beliebtesten Farbkombis stets dazu und zeigt sich als Partner von Schwarz, Blau, Grau, Rot und Rosa.

Schwarz/Weiß

Unabhängig davon, ob es sich um linierte oder superbreite und diagonal verlaufende Streifen handelt - in Schwarz/Weiß erzeugen sie eine geheimnisvolle Stimmung, wirken futuristisch und erinnern ein wenig an die Psychedelic-Art der 60er Jahre.

Blau/Weiß

Blau/weißes Streifendesign entführt in Landhäuser am Meer und verleiht maritimen Country-Looks eine authentische Note. Dunkles Blau mit strahlendem Weiß kann auch einen sehr modernen und weltoffenen oder edlen Charme versprühen.

Grau/Weiß

Grau und Weiß im Streifenmuster vereint, ist eine vorzügliche Wahl für Räume, die Weite und eine klassisch-dezente Ausstrahlung erhalten sollen. Beide Farben ergänzen sich in ihrer Neutralität, keine stiehlt der anderen die Show, so dass fantastische Harmonie entsteht.

Rot/Weiß

Rot/Weiße Streifentapete hat Signalwirkung. Sie zeigt eine starke Dominanz im Raum und verträgt sich am besten mit Uni-Tapete in Weiß oder Rot. Je schmaler die Streifen, umso stärker die psychedelische Wirkung, die durch Rot für das Auge eine Herausforderung ist.

Rosa/Weiß

Rosa und Weiß als Streifenfarben kombiniert, eröffnen die einzigartige Welt der stillen Romantik und sanften Gestaltung. Die zahlreichen Rosa-Nuancen, die zu Weiß gewählt werden können, machen jede Tapete unverwechselbar. Solche Tapeten lieben warmes Echtholz oder weißes Mobiliar.

Welche Verlaufsformen von Streifen gibt es auf Tapete?

Streifen sind ganz und gar nicht eintönig. Es gibt sie als horizontale Streifen mit waagerechtem Verlauf, als vertikale Streifen mit senkrechtem Verlauf und diagonale Streifen mit schrägem Verlauf.

Horizontale Streifen / waagerechter Verlauf (quer)

Eine Horizontale beschreibt eine Parallele zum Horizont. Der Horizont ist eine gedachte mathematische Linie, die von rechts nach links (d.h. quer) verläuft. Horizontale Streifen haben einen waagerechten Verlauf, wobei waagerecht bedeutet, dass etwas an einer Wasserwaage ausgerichtet werden kann.

Vertikale Streifen / senkrechter Verlauf (längs)

Eine Vertikale ist in der Mathematik eine senkrechte Gerade und wird mit einem Senklot ermittelt. Vertikale Streifen verlaufen in einer geraden Linie von oben nach unten und umgekehrt (d.h. längs).

Diagonale Streifen / schräger Verlauf

Diagonale Streifen verlaufen in einem bestimmten Winkel parallel zueinander. Optisch zeigen sie einen schrägen Verlauf. Diese seltene Verlaufsform der Streifen kommt besonders bei künstlerisch gestalteten Tapeten vor.

Welche verschiedenen Wege der Anbringung einer Streifentapete existieren?

Die Anbringung einer Streifentapete kann senkrecht oder waagerecht erfolgen. Bei Vliestapeten ist die Wand, bei Papiertapeten die Tapete selbst einzukleistern.

Senkrechte Anbringung

Die senkrechte Anbringung ist bei der Mehrzahl der Streifentapeten Standard, sowohl mit Längs- als auch Querstreifen. Hier wird die Tapete gemäß den Angaben auf dem Tapetenetikett zugeschnitten und angeklebt. Ausschlaggebend für die Bahnlänge der Tapete ist die Wandhöhe.

Waagerechte Anbringung

Sind die Streifen auf der Tapete vertikal aufgedruckt, die Tapete soll aber waagerecht (horizontal/quer) an der Wand angebracht werden, so gibt die Wandlänge die Länge der Tapetenbahn vor. Die Tapetenanbringung sollte wenn möglich durch zwei Personen erfolgen.

Vliestapete - Wand einkleistern

Besitzt die ausgewählte Streifentapete ein Trägermaterial aus Tapetenvlies, ist ausschließlich die Wand bahnenweise mit Tapetenkleister einzustreichen. Die Tapete kann ohne Warte- und Weichzeiten direkt an die eingekleisterte Wand gebracht werden. Eine spätere Entfernung ist ebenso unkompliziert möglich, da die Tapete rückstandslos trocken abgezogen werden kann.

Papiertapete - Tapete einkleistern

Ist die erste Bahn einer Papiertapete zugeschnitten, erfolgt das Einkleistern der Tapetenrückseite mit dem empfohlenen Kleister gemäß Tapetenetikett. Die Tapetenbahn wird anschließend fachgerecht zusammengefaltet und muss die angegebene Zeit einweichen (5-10 Minuten). Dann kann die Tapetenbahn an die Wand geklebt werden. So ist mit jeder Bahn vorzugehen, wobei unbedingt stets die gleiche Weichzeit pro Bahn einzuhalten ist.

Wie kann man Räume mit Streifentapete optisch korrigieren?

Ungünstige Raumzuschnitte können mit der richtigen Streifentapete geschickt optisch korrigiert werden. Längsstreifen für niedrige Decken, Querstreifen für hohe Räume. Schmale helle Streifen für kleine Räume, breite farbintensive Streifen für große Räume.

Niedriger Raum

Eine niedrige Zimmerdecke profitiert von senkrechtem (vertikalen) Streifendesign in hellen Farbtönen, gerne auch mit glänzenden Effekten. Es lässt den Raum deutlich höher wirken. Die Breite und Dichte der Streifen ist von der konkreten Raumgröße abhängig.

Hoher Raum

Tapete mit Querstreifen (oder Längsstreifen in waagerechter Anbringung) holt die Zimmerdecke optisch nach unten und verbreitert den Raum. Hier kommen dunklere  Farben zum Einsatz, deren Dominanz die Wirkung verstärkt.

Kleiner Raum

Schmale, senkrecht verlaufende Streifen bieten die ideale Lösung für kleine Räume. Der Mix aus breiteren und filigranen Streifen ist ebenfalls eine effektvolle Lösung. Naturfarben, Creme-Töne, Pastells und generell helle Farben weiten den Raum optisch. Ton-in-Ton-Abstufungen wirken harmonisch.

Großer Raum

Ein großer Raum verträgt breite, vertikale und horizontale Streifenmuster, gerne in intensiven Farben. Hier sind Streifen mit Farbverlauf oder Batikoptik eine tolle Idee. Auch bunte Streifen, die stilistisch und formell aus der Reihe tanzen, nehmen dem großen Raum das Zuviel an Weite. Dafür erhält er schwungvolle Bewegung.

Warum ist gestreifte Tapete bei der Wandgestaltung so angesagt?

Streifentapete findet sich in einer facettenreichen Auswahl nach jedem Geschmack. Sie hat ein edles, elegantes Erscheinungsbild und lässt sich dazu noch sehr leicht mit anderen Tapetendesigns kombinieren.

Dekor Streifen für jeden Geschmack

Streifenmuster auf Tapete zeigen sich in einer unbegrenzten Auswahl. Jedes Design offenbart eine einzigartige Wirkung. Dekor Streifen bedienen daher ganz unterschiedliche Geschmäcker, frei nach dem Shakespeare-Motto: „Wie es euch gefällt“.

Edel & Elegant in der Erscheinung

Tapete mit Streifen kann flippig und modern wirken, sie ist je nach Design auch ein sehr edler und eleganter Gestaltungspartner in der Inneneinrichtung. In Verbindung mit prächtigen, glanzvollen und metallischen Farben sowie in Schwarz/Weiß entsteht eine glamouröse Note im Raum.

Einfache Kombination mit anderen Tapeten

Streifen sind universell mit anderen Musterdesigns zu kombinieren. Sie harmonieren mit geometrischen Elementen, bilden einen interessanten Kontrast zu Ornamenten und gehen auch mit unifarben gestrichenen Wänden eine zauberhafte Verbindung ein. 

Bei welchen Einrichtungsstilen kommen Streifentapeten zum Einsatz?

Streifentapeten sind vielseitig einsetzbar. Besonders beliebt sind Streifendesigns im Landhausstil, für den Skandinavian Look sowie moderne und luxuriös-glamouröse Einrichtungsideen.

Landhausstil

In ländlichen Regionen am Meer schätzt man seit eh und je maritime Streifentapete im Blau-Weiß- Design. Verwitterte Holzplanken in Streifenart erzählen aus der belebten Vergangenheit. Gehobene Country-Looks setzt elegante Streifentapete perfekt in Szene. Im romantisch angehauchten Landhausstil werden Streifen durch duftige Rosen, Ziervögel und Ranken ergänzt.

Skandinavisch

Der kühle Look aus dem hohen Norden setzt auf gemütlichen Purismus, der sich mit Streifentapete in hellen Farbtönen traditionell gestalten lässt. Grau/Weiß, Hellblau/Weiß, pastellig abgestufte Töne lauten die Farbfavoriten. Auch diagonale Streifen oder Fischgrät-Streifenmuster sind bei diesem Einrichtungsstil gefragt.

Modern

Moderne Wohntrends lassen der Streifenoptik jede Menge Freiheit. Sie zeigen sich mal sehr südlich angehaucht mit spritzigem Ethno-Flair und Batik-Technik. Oder sie spielen mit raffinierten Farb-Effekten, zeichnen feinste Materialstrukturen nach. Die Streifen dürfen Kurven haben und frei handgezeichnet sein. Auch ein Strichcode in Leuchtfarben ist bei modernen Streifentapeten denkbar. 

Luxus/Glamour

Metallicfarben, Glitzer, funkelnde Glasperlen, berauschender Glanz - Details und erlesene Materialien machen die Streifentapete zu einem Glamourfaktor. Damit können majestätische Räume kreiert werden, die puren Luxus verkörpern. Auch eingearbeitete Ornamente oder edle Strukturen erzeugen den prachtvollen Effekt.

In welchen Räumen werden Streifenmuster gerne tapeziert?

Streifenmuster eignen sich prinzipiell für jeden Raum, wenn sie entsprechend der Größe und des Raumschnitts ausgewählt werden. Sehr gefragt sind Streifentapeten in Baby-/Kinderzimmer, Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer und Flur.

Babyzimmer und Kinderzimmer

Harmonisch, einfach und in angenehmen Farben präsentieren sich Streifen im Baby- und Kinderzimmer. Je nach Alter und Geschlecht variieren Größe, Darstellungsart und Farben. So mögen Babys Augen lieber breite Streifen in bunten Grundfarben. Im Mädchenzimmer kommen z.B. rosa Streifen, auch in Kombination mit Polka Dots, ganz groß raus.

Küche

Streifentapete im hellen Landhausstil, in kräftigen südlichen Farben und in Schwarz/Weiß bzw. Grau/Weiß zeigt sich als Favorit in den Küchen rund  um den Globus. Tapete mit Streifenoptik bringt Eleganz und das gewisse Etwas in diesen sehr funktionalen Raum.

Wohnzimmer

Avantgardistisch, modern oder stilvoll - gekonnt Experimentieren lautet die Devise im Wohnraum. Querstreifen erfreuen sich zunehmend einer großen Beliebtheit im Wohnzimmer, da sie eine neue Perspektive auf das klassische Tapetenmuster ermöglichen. Auch der Mix mit floralen oder barocken Tapetenmustern zaubert stilistisches Wohlfühlpotential.

Schlafzimmer

Phantasie, Magie und himmlische Ruhe wollen im Schlafraum vorherrschen. Kaum ein Raum ist persönlicher und deshalb darf es auch das Tapetendesign sein. Glänzend weiße Streifen oder in Naturfarben, leichten Grün- und Rosétönen zeigen hier Potential. Holzoptik im Streifendesign mit antiker Patina kommt auf Tapete ebenfalls gut an.

Flur

Die Visitenkarte des Hauses oder der Wohnung sollte klotzen statt kleckern. Mit Streifentapete kann ein ungünstiger Schnitt des Raumes korrigiert werden und der Eingangsbereich seine individuelle Klasse erhalten. Gestreifte Deckengestaltung ist eine weitere und besonders extravagante Option der Anbringung. 

Unsere Tipps: Gestreiftes Styling für Ihre Räume

  1. Streifentapete halbhoch anbringen: Kombinieren Sie Blockstreifen mit klassischen Ornamenten an der Wand und verwenden Sie die Streifentapete als Sockeltapete. Durch mindestens eine gleiche Farbe, die sich in beiden Tapeten wiederfindet, wird ein roter Faden hergestellt.
  2. Linienführung der Streifentapete aufgreifen: Bei quergestreiften Tapeten können Sie Regalböden und Bilderrahmen am Verlauf der Streifen ausrichten. So schaffen Sie verblüffende Effekte und gekonnte Arrangements.
  3. Gestreifte Decke, auch in Verbindung mit einer Akzentwand: Streifentapete an der Decke, in prächtigen oder fruchtigen Farben, setzt den Raum in einen neuen Kontext. Besonders extravagant wirkt es, wenn Sie eine Wand gleich mittapezieren. So scheint die Tapete surrealistisch in den Raum zu fließen.
  4. Ein Hauch von Streifenkunst: Wählen Sie eine Tapete mit schmalen und breiten Streifen im Design und mindestens drei Streifenfarben aus, darunter Weiß. Gestalten Sie nun eine oder mehrere Wände, in dem Sie pro Wand immer nur 2-3 Bahnen vertikal anbringen, der Rest der Wand wird mit Malervlies tapeziert und weiß gestrichen. Wo Sie die Streifenbahnen genau platzieren (rechts, links, in der Mitte), bleibt Ihrer Kreativität überlassen.