Design Tapeten in Arztpraxen, Krankenhäusern und Therapieeinrichtungen

Arzt-Tapete

Wie sehen die Wände von Empfangsbereich, Warte- und Behandlungsräumen bei den Ärzten Ihres Vertrauens aus? Steril, weiß, mit klassischer Raufaser- oder Glasgewebetapete? Oder findet sich interessante Tapete an der Wand, die Ihnen den Aufenthalt im wahrsten Sinne des Wortes angenehm gestaltet? Designtapete kann das und setzt zudem ein Zeichen für den ersten und nachhaltigen Eindruck.

Sie kann auch darüber entscheiden, ob der Patient sich gut und behaglich aufgehoben fühlt. Farbige Mustertapeten oder unifarbene Strukturtapeten sind in ihrer psychoenergetischen Wirkung nicht zu unterschätzen. Gerade in derart sensiblen und auch mit Angst besetzten Bereichen wie Arztpraxis, Krankenhaus oder Therapieeinrichtung tragen stimmungsvolle Designtapeten zur inneren Ruhe und Gelassenheit bei. Unwohlsein und ängstliche Gefühle können zurückgesetzt werden, wenn die Designtapete aufmunternd, fröhlich und vitalisierend wirkt. Der medizinische Schwerpunkt der Praxis oder die Thematik der Therapieeinrichtung kann dabei auch einen Bezug zu Muster und Farben herstellen.

Wir geben Ihnen nachfolgend Anregungen für die stimmige und interessante Gestaltung mit Design- und Mustertapeten und erklären, worauf zu achten ist, auch im Hinblick auf die funktionalen Eigenschaften und Brandschutzauflagen.

Eine kleine Psychoanalyse zum Thema Arzt- und Therapeutenbesuch und was die Raumgestaltung damit zu tun hat

Der Gang zum Arzt, ins Krankenhaus oder zum Therapeuten ist für viele ein notwendiges Übel, dringliche Erfordernis, mitunter bei chronischen Erkrankungen auch Routine. In der Regel also alles andere als ein Freizeitvergnügen oder eine angenehme Angelegenheit. Hinzu kommen Unsicherheiten, wenn es sich um einen bisher unbekannten und neuen Arzt handelt, unterschwellige Ängste und Befürchtungen im Hinblick auf Untersuchungen, Diagnosen und Behandlungsmaßnahmen.

Eine kühle, sterile, zu weiße oder dunkle und trostlose Umgebung macht diese Erscheinungen nicht gerade besser. Im Gegenteil, sie manifestiert innerlich das Empfinden von Unwohlsein, den Gedanken an Flucht (schnell wieder weg). Und auch der Sympathiefaktor wird dadurch nicht gerade erhöht. Deshalb gehen verschiedene Ärzte und Therapeuten einen neuen Weg, der da heißt: Die Raumgestaltung freundlich, offen, angstreduzierend zu gestalten, damit der Patient Vertrauen fasst und sich wohlfühlt.

Dies gelingt mit Mustertapeten und einer nicht nur rein zweckmäßigen, sondern auch ansprechenden Einrichtung sehr gut. Die Resonanz der Patienten ist durchweg positiv.

Hospital-wallpaper

Denn sind wir mal ehrlich - wir gehen zu Ärzten und Therapeuten, damit uns geholfen wird. Angst ist demnach gar nicht nötig und auch wenig hilfreich, aber sie ist nun einmal menschlich. Schön, wenn wir während des Wartens, der Untersuchung und Behandlung den inneren Blick vom Krankheitsproblem ablenken können und die Gedanken in Tapetenmustern, anregenden oder beruhigenden, kreativen und sinnlichen Farben schwelgen lassen.

Dass wir beim Arzt oder Therapeuten sind, das wissen wir, aber müssen wir es auch so intensiv vor Augen geführt bekommen? Nein, denn umso entspannter wir sind, umso besser schlagen Therapiekonzepte und Behandlungen an, Diagnosen lassen sich sachlicher und gefasster aufnehmen. Was nützt es, wenn wir uns schon in Gedanken in Diskussionen mit dem Arzt befinden, tausend Fragen im Kopf durchgehen und uns Horrorszenarien ausmalen? Gar nichts. Ablenkung für einen freien Kopf und eine entspannte Situation lässt sich durch Mustertapeten realisieren.

Muster, Motive, Farben für die Tapetengestaltung im medizinisch/therapeutischen Bereich

Verschiedene Räume in der Arztpraxis können mit Designtapeten ausgestattet werden. Dazu zählen: Empfangsbereich, Patienten- bzw. Warteraum, Räume für apparative Untersuchungen und Funktionsdiagnostik, Ruhebereiche, in denen auch Verbände und Infusionen angelegt werden und natürlich das Sprechzimmer der Ärztin/des Arztes. Räume von Therapie- und Behandlungseinrichtungen sind je nach konkretem Gebiet für eine unterstützende Tapetengestaltung dankbar.

Um sich die Frage zu beantworten, welche Muster/Motive und Farben für die Wandgestaltung geeignet sind, kann das medizinische Fachgebiet und somit der Patientenkreis in die Tapetenauswahl miteinfließen. Wie zeigt sich die Altersstruktur? Kommen eher junge oder ältere Patienten, Kinder? Verschiedene medizinische Bereiche sind frauen- oder männerspezifisch ausgerichtet, z.B. Gynäkologie.

Wartezimmer-Tapeten

Natürlich kann und soll man es nicht allen recht machen und auch der seriöse Grundgedanke, der mit einer Arzt- oder Behandlungspraxis verknüpft wird, muss durch das Erscheinungsbild der Räume gewahrt werden. Eine kunterbunte Musteroffensive, zu laute Muster oder grelle Farben werden dem Charakter der Einrichtung nicht mehr gerecht. Hier finden sich einige Muster-Anregungen, die je nach Medizinbranche und Patientenklientel interessant sind:

Kinderarztpraxis

Beim Kinderarzt steht der kleine Patient im Mittelpunkt. Kinder Tapeten mit Mustern und Motiven, die sowohl Mädchen wie Jungen gleichermaßen ansprechen, wirken auf die Kinder sofort anziehend und sympathisch. Dazu gehören beispielsweise Zahlen- und Buchstabenmuster, das klassische Wolkenmuster, lustige Tierwelten, spacige Astronauten, Kosmos und Universum, bunte Geometriemuster, Sterne. Weißgrundige Design Tapeten mit farbenfrohen Mustern kommen gut zur Geltung, daneben bieten sich alle fröhlichen und entspannenden Farben wie Orange, Gelb, Grün, Blau, Türkis an. Es genügen schon Akzentwände in Wartebereich, Sprechzimmer und Behandlungsraum, um dem Kind ein gutes Gefühl zu vermitteln.

Arzt-Tapete595783a9cf7c0

Allgemeinmediziner, Fachärzte, physiotherapeutische Einrichtungen

Ärzte verschiedener Spezialgebiete oder Allgemeinmediziner mit gemischten Patientengruppen (Alter/Geschlecht) können die Raumgestaltung mit Design- und Mustertapeten unter ein bestimmtes Thema stellen.

Asiatisches Flair, angelehnt an ZEN und Feng-Shui, hat eine sehr beruhigende und freundlich offene Ausstrahlung. Prädestinierte Farben sind hier helle Gelb- und Grüntöne, Natur- und Erdfarben, helle Grautöne und Anthrazit. Bei den Mustertapeten überwiegen zarte florale Muster wie Gräser, Pflanzen, Äste, Zweige. Einzelne Vögel und Schmetterlinge unterstreichen den natürlichen Charme. Ein Muster kann bei hochwertigen Designer Tapeten in Unifarben auch durch Strukturen, Effekte und besondere Oberflächenmaterialien gebildet werden. Dazu empfehlen sich gerade in der natürlichen Raumgestaltung Natur Tapeten oder Textil Tapeten. Materialien aus der Natur, z.B. Gras, Korkrinde und Bambus, kennzeichnen die hochwertigen Natur Tapeten, die durch ihre natürliche Farbgebung immer einen harmonisierenden Charakter aufweisen. Die materialtypischen Strukturen sorgen für eine sanfte Bewegung. Textil Tapeten wirken warm und behaglich. Gewebe oder Kettfäden in Längsrichtung zeigen einen weichen Ausdruck, der durch die Stoffstruktur unterstrichen wird. Besondere Effekte wie Crush oder Flock zaubern individuelle haptische Muster.

Klare geometrische Muster wie Streifen oder Kreise, gerne auch in intensiven und dunkleren Kontrastfarben, machen sich in der modernen Praxisgestaltung sehr gut. Hier sind kleinere Akzentwände der komplett raumfüllenden Anbringung vorzuziehen, da die Tapeten eine starke Präsenz aufweisen und es nicht erdrückend wirken soll. Stilvoll, elegant und hochmodern präsentiert sich z.B. Tapete Merida mit plastischem dreidimensionalem Mustereffekt.

Merida-A_3904615957868316392

Ein Mustermix verschiedener geometrischer Formen in Verbindung mit kontrastreichen Farben bietet sich in physiotherapeutischen Räumen an. Hier ist Aktivität und Dynamik gefragt, der Patient führt vielfach Bewegungsübungen durch. Die Mustertapete wirkt dabei anregend.

Psychologen, Psychiater und psychotherapeutische Einrichtungen

Die menschliche Psyche ist unergründbar und doch ist es notwendig, ihr auf den Grund zu gehen, wenn spezifische Krankheitsbilder auftreten. In kaum einer Praxiseinrichtung spielen Farben und Muster so eine wirksame Rolle wie bei den Psychologen, Psychiatern und entsprechenden Therapeuten. Denn sie können das Unterbewusstsein direkt ansprechen. Hell und freundlich soll es sein. Aber auch beruhigend, erfrischend, behaglich, warm, ablenkend und farbenfroh sind Komponenten, die für den Patienten wichtig sind. Mustertapeten mit schwungvoller Leichtigkeit, die weit von Tristesse und depressiven Gedanken, Zwängen oder anderen Problemen entfernt sind, können Blickpunkte im Wartebereich setzen. Meerblaue Exotik mit bunten Tropenblumen und Paradiesvögeln lenkt die Gedanken in Richtung Urlaub, Freiheit, Unbeschwertheit.

Retromuster in warmen und kühlen Farben kommen gleichermaßen in Frage, wobei es sich allerdings nicht um stark psychedelische Op-Art Muster handeln sollte, da diese sehr fordernd und mitunter überfordernd auf den Patienten wirken können. Eine Reihe von Effektfolien Tapeten, die für faszinierende Lichtspiele, irisierenden Glanz und strahlendes Glitzern sorgen, können akzentuiert eingesetzt, ein sehr offenes und freigeistiges Ambiente fördern.

Pflege-Eigenschaften von Tapeten in Praxis- und Therapieräumen

Abwaschbare Tapete ist in Arzt- und Praxisräumen oftmals vorgeschrieben. Hier sollten sich Interessierte bei ihrem zuständigen Gesundheitsamt bezüglich der genauen Auflagen informieren. Wir führen Muster- und Design Tapeten mit den Pflegeeigenschaften waschbeständig, hochwaschbeständig, scheuerbeständig und hochscheuerbeständig. Je nach Oberflächenmaterial ist auch eine nachträgliche Versiegelung mit einer wasserabweisenden Beschichtung möglich, wenn es sich um wasserbeständige Tapeten (nicht abwaschbar) handelt.

Lichtbeständigkeit & Brandschutz

Wartebereiche in Arztpraxen sind oft lichtdurchflutet und mit großen Fenstern versehen. Damit die Design Tapete lange ihre brillante Farbschönheit behält, ist es zu empfehlen, Tapeten mit guter, sehr guter oder ausgezeichneter Lichtbeständigkeit zu wählen. In der Artikelbeschreibung eines jeden Tapetenmodells im Shop ist dieses Merkmal aufgeführt.

Schwer entflammbar nach der deutschen Brandschutznorm DIN 4102 B1 (Europa: DIN EN 13501-1) lautet die Vorgabe in Sachen Brandschutz für Bereiche mit Publikumsverkehr, zu denen auch die Arzt- oder Therapeutenpraxis gehört. Allein das Merkmal in der Artikelbeschreibung genügt allerdings nicht, es muss ein Zertifikat vom Hersteller vorliegen. Diesbezüglich können Sie sich gerne vertrauensvoll an uns wenden, wir fragen beim Hersteller für die favorisierte Tapete an.

Papiertapeten oder Vliestapeten

Vorher ist nachher und das gilt für die Praxisrenovierung ebenso. Wie auch im privaten Wohnraum sollte in regelmäßigen Abständen ein Tapetenwechsel durchgeführt werden. Vliestapeten erleichtern sowohl das Anbringen als auch das Entfernen der Tapete ungemein. Anstatt Bahn für Bahn einzukleistern, wird spezieller Vlieskleister direkt auf die Wand aufgetragen. Die Tapete lässt sich später trocken restlos abziehen. Papiertapeten sind in der Regel feucht zu entfernen.