Designer Tapeten für Friseursalons & Beauty-Lounges: Lockstoff, Markenzeichen und Stimmungsträger

Tapete-Friseur

Ob Friseursalon, Beauty-Lounge, Nagelstudio oder Wellnessoase - All diese Bereiche haben eines gemeinsam: Wer sich hier aufhält, der will sich nicht nur wohl, sondern auch sinnlich berührt fühlen. Stimmung ist ein wichtiges Stichwort, ebenso wie der Wiedererkennungswert und somit auch die „Corporate Identity“. Mit Mustertapeten in klassischen, extravaganten, außergewöhnlichen oder ausgefallenen Designs und aus Materialien, die nicht nur optisch, sondern auch haptisch die Sinne verführen, können Inhaber von Friseursalons und Co. ein einmaliges und unverwechselbares Ambiente schaffen, das sich auch herumspricht.

In diesem Ratgeber erfahren Sie, was bei der Tapeten Auswahl aus praktischen Gründen wie auch im Hinblick auf Sicherheit und Bauvorschriften zu beachten ist. Außerdem geben wir Anregungen, wie Sie Ihre Linie anhand von Tapeten visuell wirkungsvoll unterstreichen und wie Sie gezielt „Stimmungen“ zaubern. Nicht zu vergessen der „Marketing-Effekt“, der von ausgewählten Designtapeten ausgeht und der schon dann zum Tragen kommt, wenn das Schaufenster den Blick auf die Tapetengestaltung frei gibt und so die Passanten zum Hineinschauen bewegt.

Eigenschaften, die Tapeten für Friseursalon & Co. aufweisen sollten

Mustertapeten, die zum Markenzeichen für Ihren Salon avancieren und somit die Zielgruppe deutlich ansprechen, sollen nicht nur optisch ins Gewicht fallen, sondern auch mit besonderen Eigenschaften punkten. Dazu gehören:

  • Wasserfestigkeit/Abwaschbarkeit
  • Strapazierfähigkeit
  • Brandschutz

Diese Punkte wollen wir genauer unter die Lupe nehmen.

1. Wasserfestigkeit und Abwaschbarkeit

In Friseursalon, Nagelstudio oder Beauty-Lounge wird mit verschiedenen Substanzen und Produkten gearbeitet, die durch Spritzer Flecken an der Tapete verursachen können. Auch die Entwicklung von Wasserdampf ist in Friseursalons ein großes Thema. Tapeten für die Bereiche des Salons, die von Feuchtigkeit und Verunreinigungen direkt betroffen sein können, sollten daher wasserfest und abwaschbar sein.

Hinsichtlich der Reinigungseigenschaften unterscheiden sich Tapeten grundsätzlich in wasserbeständig, waschbeständig, hoch waschbeständig und scheuerbeständig. In unserem Blogbeitrag Abwaschbare Tapeten - So behalten Sie den sauberen Durchblick erfahren Sie alle Details zu den jeweiligen Reinigungsklassifizierungen. Wasserbeständig sollte die Tapete in jedem Fall sein. Je nachdem, welche Art von Flecken durch Spritzer entstehen kann, ist die entsprechende Klassifizierung wie waschbeständig, hoch waschbeständig oder scheuerbeständig zu wählen. Das hängt immer von den eingesetzten Produkten ab.

Tapeten-Friseursalon

2. Strapazierfähigkeit

Traumhaft schönen Designertapeten von heute sieht man auf den ersten Blick nicht an, dass sie sehr robust und widerstandsfähig sind. Sie muten weich, zart, samtig schimmernd oder metallisch edel an und doch machen ihnen Kratzer, Stöße und andere mechanische Einflüsse nichts aus.

Strapazierfähigkeit ist eine Frage der Qualität und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Das Trägermaterial der Tapete sagt viel über die Widerstandsfähigkeit aus. So finden sich beispielsweise Vliestapeten mit einer dampfdiffusionsoffenen Trägerschicht aus Zellulose und Textilfasern, die als sehr strapazierfähig gelten. Besteht das Trägermaterial aus Papier, sind Art, Stärke, Gewicht und Zusammensetzung ausschlaggebend für die Widerstandsfähigkeit und die Reißfestigkeit der Tapete.

Die Struktur der Oberfläche ist ein weiteres Kriterium. Beschichte und veredelte Oberflächen weisen durch ihre Schutzschicht Wasser und Schmutz ab und sind weniger anfällig für mechanische Einwirkungen wie Reibung, Druck, Stöße, Hitze, Beschädigungen durch spitze Gegenstände.

Hochwertige farbintensive und lichtechte Druckfarben tragen ebenfalls zur dauerhaften Schönheit ohne Beeinträchtigungen bei. Die Farben verblassen bzw. vergilben nicht so schnell und das Muster kommt in voller Pracht zu Geltung. Achten Sie hier auf die Eigenschaft bzw. das Tapetensymbol „Gute Lichtbeständigkeit“. Bei dunklen wie auch hellen Muster- und Motivtapeten, deren Lichtbeständigkeit nur „ausreichend“ ist, kann die dauerhafte Lichteinwirkung eine Renovierung nach sich ziehen, wenn das Mobiliar oder die Ausstattung gewechselt oder umgeräumt wird. Dann treten entweder blasse oder aber vergilbte Stellen zum Vorschein, die sich meist nicht durch die neuen Möbel oder die Umgestaltung kaschieren lassen.

Bevorzugen Sie daher qualitative Tapeten, die sich in punkto Trägerschicht, Oberflächenbeschaffenheit und Lichtbeständigkeit von ihrer besten Seite zeigen. Wenn Sie diesbezüglich Fragen zu Tapeten aus unserem Sortiment haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wir beraten Sie gerne umfassend.

3. Brandschutz

Brandschutz ist ein besonderes Thema in öffentlichen Gebäuden sowie in gewerblichen Bereichen mit Publikums- oder Kundenverkehr, zu denen auch Friseursalons, Schönheits- und Wellnessoasen sowie Nagestudios gehören. Hier kann je nach zuständiger Behörde die Einhaltung der deutschen Brandschutznorm DIN 4102 B1 für Bauteile/Baustoffe, zu denen Tapeten als Wandbekleidung gerechnet werden, gefordert werden. Diese fordert den Nachweis, dass die Tapeten als „Schwer entflammbar“ zertifiziert sind. Ein Eigenschaftshinweis genügt hier nicht, vielmehr muss ein gültiges schriftliches Zertifikat vom Hersteller vorliegen. Ausführliche Informationen dazu finden Sie im Blogbeitrag Ratgeber Hotel Tapeten

Da die zuständigen Behörden der Länder und Kommunen die Einhaltung der genannten Brandschutznorm je nach Betriebsart und Betriebsgröße bzw. Mitarbeiteranzahl und Gefährdungswahrscheinlichkeit unterschiedlich bewerten, kann nicht pauschal gesagt werden, dass jeder Friseursalon und jedes Nagelstudio auch daran gebunden ist. Vielmehr ist dies individuell bei der zuständigen Behörde abzuklären.

Neben der Brandschutznorm für Bauteile finden sich in gewerblichen Betriebseinrichtungen wie Friseursalon & Co. weitere Anforderungen an den Brandschutz, die sich aus dem Arbeitsschutz und der Betriebssicherheit ergeben, wenn das Unternehmen mindestens einen Mitarbeiter beschäftigt. Gesetze, Verordnungen und Vorschriften, die hierfür zugrunde gelegt werden, sind z.B. das Arbeitsschutzgesetz, die Betriebssicherheitsverordnung, die Arbeitsstättenverordnung, die Gefahrenstoffverordnung, die Vorschriften und Regelungen der Berufsgenossenschaft oder Innung. Im Evaluierungsleitfaden für Friseure ist beispielsweise unter dem Punkt Brandschutz als eine der möglichen Maßnahmen die Vermeidung leicht entzündlicher Materialien und Stoffe genannt. Weiterhin ist vermerkt, dass die Bestimmung der erforderlichen Anzahl und Art von geeigneten Löscheinrichtungen u.a. von den Brandklassen und dem Brandverhalten der Einrichtungen und Materialen abhängig ist.

Daher empfehlen wir vor dem Einsatz von Tapeten, sich zunächst über die Brandschutzanforderungen für den eigenen Betrieb zu informieren und dementsprechend die Tapete mit den richtigen Eigenschaften auszuwählen. Wir klären für Sie gerne die Verfügbarkeit von Zertifikaten für schwer entflammbare Tapeten aus unserem Shop ab.

Friseur-Wandgestaltung

Höchst funktional - Tapeten zur Korrektur von ungünstigen Raumschnitten

Der neue Salon liegt in der idealen Gegend, direkt mitten in der Stadt, hier herrscht täglich ein hohes Aufkommen an potentieller Kundschaft - Super, aber der Raum ist sehr lang, gleichzeitig zeigen sich die Decken hoch und der eine oder andere Mauervorsprung wirft hinsichtlich der Ausstattung und Gestaltung auch etliche Fragen auf. Mit Designtapeten können Sie zaubern und einen ungünstigen Raumschnitt durch Farben und Muster geschickt korrigieren. Dunkle Räume mit wenig Tageslichteinfall profitieren von hellen Tapeten mit frischen leichten Mustern und grafisch ausgefallenen Elementen. Hohe Decken können Sie optisch verkleinern, in dem Sie diese farblich dunkler gestalten als die Wände, ein Wandstreifen aus Tapete in einem dunkleren Farbton verstärkt diesen Effekt noch. Sie haben Fragen zur Korrektur von ungünstigen Raumschnitten und möchten wissen, welche Tapeten Sie für welches Problem einsetzen können? Wir beraten Sie gerne!

Die psychologische Tiefenwirkung von Tapetendesigns in ausgesuchten Bereichen

Wie schon eingangs festgestellt, sind Friseursalon & Co. nicht irgendwelche gewerbliche Betriebe, sondern hier wird am Menschen „gearbeitet“, um es einmal ganz pragmatisch auszudrücken. Das bedeutet Stimmung, Ambiente, Sympathie, Wohlgefühl haben einen hohen Stellenwert für den Kunden. Der erste optische Eindruck vom Salon ist zunächst für den Kunden noch entscheidender als das qualitative Handwerk der Friseure. Wer sich in einem Friseursalon oder in einem Nagelstudio schon visuell nicht wohl oder angesprochen fühlt, der projiziert dieses Gefühl unbewusst auch auf das handwerkliche Können. Von einem Friseur erwartet ohnehin die Mehrzahl der Kunden ein hohes Maß an Kreativität, das sich nicht selten auch in der Ausstattung und Gestaltung des Salons wiederspiegelt.

Friseursalon & Co. sind Bereiche zum Abschalten vom Alltag, sie können aber auch die Fantasie anregen. Mit einer Designtapete lassen sich unterschiedliche Stimmungen visuell unterstreichen oder sogar hervorrufen. Tapeten mit interessanten Mustern entführen in andere Welten und Zeiten, z.B. zurück in die Goldenen Zwanziger oder in die flippigen, freiheitsorientierten Seventies. Oder sie brechen auf in die Zukunft mit Designer Tapeten im Space Age Stil. Damit verbunden ist auch immer das besondere Lebensgefühl, der Lifestyle dieser Zeit- und Stilepochen, die beim Betrachter entsprechende Emotionen und Vorstellungen auslösen. Oder setzen Sie auf Tapeten, deren Mustermotive zur Entspannung und zum Tagtraum einladen. Farben spielen für Stimmungen eine bedeutende Rolle, auch hier haben Sie jede Menge Optionen, durch den Grundfarbton der Mustertapete auf den Stimmungseffekt einzuwirken.

Friseur-Tapetendesign

Über die Tapete als Markenzeichen und Werbeträger

Dass Tapeten das Potential zum Markenzeichen haben, zeigt unser Interview mit dem Friseur und Tapetenliebhaber William E. Feliciano aus dem Münchner Stadtteil Lehel. Seine Tapetenauswahl, die eine perfekte Symbiose mit dem Mobiliar, der Ausstattung und der Dekoration eingeht, bleibt den Kunden in Erinnerung und weckt das neugierige Interesse der vorbeigehenden Passanten.

Das menschliche Gehirn nimmt jeden Tag eine Flut von Eindrücken wahr, aber längst nicht alle bleiben im Gedächtnis haften. Was haften bleibt, sind Momente, die persönliche Verbindungen herstellen und das funktioniert auch über ein bestimmtes Tapetendesign. So wird der Fan von barocker Stilkunst beim Anblick von Barockmustertapeten in feinster glanzvoller Materialkomposition und mit dem schillernden Glanz dieser großen Epoche sofort aufmerksam, wenn er eine Designtapete in diesem Stil entdeckt, noch dazu in einem Friseursalon. Denn damit assoziiert er gleichzeitig ein sinnliches Gefühl von barocker Schönheit und entsprechend schillernden Haarkreationen. Eine besondere Tapetengestaltung bleibt zudem in Erinnerung und wird immer wieder mit dieser Einrichtung und den positiven Emotionen verknüpft.

Eine Geschäftsidee oder ein Salonkonzept zu „verkaufen“, ist eine Kunst für sich. Wichtig ist, dass die (potenziellen) Kunden einprägsame Elemente an die Hand oder besser gesagt vor die Augen bekommen, mit denen sie genau diesen Friseursalon oder diese Beautyoase verknüpfen. Das ist wie mit einer Wort-/Bildmarke oder einem Schriftzug als Logo. Die Unternehmensidentität, die Corporate Identity, nach außen tragen - das gelingt auch mit einer besonderen Tapetengestaltung.

Der Kunde präsentiert sich später nicht nur mit seiner neuen tollen Haarpracht, er wird auch von dem Ambiente begeistert schwärmen und somit bei seinen Freunden und Bekannten die Neugier wecken. Denn Besonderes spricht sich schnell und gerne herum und einen besseren und günstigeren Werbeeffekt als die berühmte Mundpropaganda gibt es nicht.

Setzen Sie mit herausragenden, exklusiven, flippigen, mondänen, extravaganten und berauschenden Mustertapeten Ihr Markenzeichen in Szene. Dabei sollten Sie darauf achten, dass eine harmonische Linie zwischen Tapeten, Ausstattung, Mobiliar und dem persönlichen Konzept entsteht, die eine Einheit bildet.

Wenn Sie sich für eine Salongestaltung im kultigen Lounge-Stil entscheiden, bleiben Sie authentisch und wählen Sie z.B. als Thema ein bestimmtes Jahrzehnt. Kombinieren Sie Möbel und Ausstattung im Stil der 60er, spielen Sie Songs von den Beatles und bieten Sie beispielsweise coole Haarschnitte und Ausgehfrisuren aus den crazy Sixties an.

Die Ausstattung und Gestaltung der Salonräume richtet sich im Wesentlichen nach der Grundidee, der Klientel, die angesprochen werden soll und dem Angebot. Sie können auch eine Vision von einem ganz bestimmten Ambiente in Ihrem Salon über die Tapete verwirklichen, so wie der Friseur aus München, bei dem sich die Kunden wie in einem Wunderwald fühlen, der für einige Stunden die Hektik des Alltags perfekt ausblendet.