Können grüne Tapeten töten?

Ob Grasgrün, Waldgrün oder Olivgrün - Grün gilt als Farbe der Hoffnung, der Natur und der Fruchtbarkeit. Grün steht für freie Fahrt und ist frisch. Grün soll entspannend wirken und nachweislich die Kreativität anregen. Man könnte meinen Grün sei durch und durch positiv. Doch kann Grün auch lebensgefährlich sein? Und ist Giftgrün wirklich giftig?

Zur Herstellung von grünen Farbpigmenten verwendeten Künstler seit der Antike kupferhaltige Pigmente. Das so gewonnene Grün war allerdings eher matt und blich schnell aus. Bis man Anfang des 19. Jahrhunderts auf den idealen Grünton stieß. Chemikern gelang es ein besonders ausdrucksstarkes, strahlendes und smaragdenes Grün zu erzeugen. Das „Schweinfurter Grün“, „Scheelsche Grün“ oder „Pariser Grün“ wurde mit einer Verbindung aus Kupfer, Essigsäure und Arsen hergestellt. Die Farbe war nicht nur bei Van Gogh beliebt, sondern wurde auch zum Einfärben von Textilien und Tapeten verwendet. Doch das war nicht ungefährlich, denn sobald der Farbstoff in der Tapete durch Schimmel zersetzt wurde, konnte das giftige Arsen in die Atemluft gelangen. Vergiftungserscheinungen waren die Folge, wie Kopfschmerzen, Hautausschlag, Muskelschwäche, Müdigkeit oder Verwirrung.

Green-Wallpaper2   450431-B_VanGogh-Garden2

Arsen, das Gift mit dem in Krimis Frauen ihre Männer umbringen, regte zu allerlei Spekulationen an. Seit den 60er Jahren wird vermutet, dass man Napoleon auf St. Helena mit einer grünen Tapete langsam vergiftet hatte. Ebenso besteht die Legende, dass der deutsche Dichter Friedrich Schiller auf Grund seines grün tapezierten Arbeits- und Schlafzimmers so jung sterben musste.

Green-Wallpaper1

Doch wahrscheinlich reichte der Arsengehalt in der Atemluft nicht wirklich aus um jemanden umzubringen und Schiller starb bereits vor dem Einzug des „Schweinfurter Grüns“ in die Tapetenherstellung im Jahre 1805. Nachdem man im Jahre 1844 die giftige Wirkung nachgewiesen hatte, wurde das Kupferarsenitacetat 1879 schließlich als Farbe für Textilien und Tapeten per Gesetz verboten.

Nekami_101611552a8fad876e9   Jakobine-A_461471552a8fb8732a9

Keine Angst vor grünen Tapeten, denn im Gegensatz zu damals können wir uns heute auf hohe Sicherheits- und Gesundheitsvorschriften verlassen und somit nur von den positiven visuellen Eigenschaften des Grüns profitieren. Wer möchte nicht den entspannenden Blick in ein frisches Grün genießen oder sich beim Blick ins Grüne zu kreativen Ideen anregen lassen?

Amina_820103   Benina_820135-A

Mit einem hellen Grün oder Grasgrün bringen Sie ein Stück Frühling in ihr Wohn- oder Schlafzimmer. Mit einem Dunkelgrün erzielen Sie sofort einen eleganten und edlen Eindruck und mit einem Mintgrün bringen Sie kühle Frische in ihr Bad oder Arbeitszimmer. Hellblaue, pinke oder rote Accessoires können vor einen grünen Hintergrund besonders gut zur Geltung bringen. Ebenso lassen sich Gold, Gelb und Orange wunderbar mit grünen Wänden kombinieren.

Green-Wallpaper8   Zewana_461392552a91083deb6

Nur Mut – bringen Sie Grün an Ihre Wände, denn schon Goethe schrieb: "Man will nicht weiter, und man kann nicht weiter. Deswegen für Zimmer, in denen man sich immer befindet, die grüne Farbe zur Tapete meist gewählt wird."(Goethe, Johann Wolfgang: Zur Farbenlehre, 1810)

Mitra-A_370273552a8dd7aa30e